Nach Störungen: 110 und 112 wieder erreichbar

·Lesedauer: 1 Min.

Bundesweit fielen am frühen Donnerstagmorgen die Notrufnummern 110 und 112 aus. Jetzt soll die Störung komplett behoben worden sein, so die Telekom.

Am frühen Donnerstagmorgen laufen bundesweit die Notrufe ins Leere. (Bild: dpa)
Am frühen Donnerstagmorgen laufen bundesweit die Notrufe ins Leere. (Bild: dpa)

Nach dem bundesweiten Ausfall der Notrufnummern 110 und 112 von Polizei und Feuerwehr sind die Störungen nach Angaben der Telekom in allen betroffenen Gebieten behoben. "Es gab am frühen Morgen eine Störung", erklärte ein Telekom-Sprecher am Donnerstag auf Anfrage. "Diese ist mittlerweile behoben"

In mehreren Bundesländern fielen die Notrufnummern aus

Die Analyse laufe, fügte er hinzu, ohne nähere Details zu nennen. Nach Angaben des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) ist die Telekom für die Notrufnummern zuständig.

In mehreren Bundesländern fielen am Donnerstagmorgen die Notrufnummern 110 und 112 von Polizei und Feuerwehr aus. Warnmitteilungen gab es unter anderem aus Berlin, NRW, Brandenburg, Hamburg, Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Niedersachen, Mecklenburg-Vorpommern und dem Saarland. Die Ursache blieb zunächst unbekannt.

Im Video: Notrufe ausgefallen - Das musst du jetzt wissen

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.