Novalis: Hamburgs versponnene Krautrock-Romantiker

Das Gesamtwerk der Hamburger Band kommt jetzt als Sammler-Box raus.

Die 70er waren gute Jahre: Da konnte man beispielsweise die wolkig-verschwurbelte Lyrik des Romantikers Georg Philipp Friedrich von Hardenberg in verspieltes Liedgut umsetzen – und damit dann auch noch haufenweise Platten verkaufen. Die Band nannte sich wie der Dichter: Novalis.

Mal vier, mal fünf Musiker aus Hamburg, die sannen und sangen „Wenn nicht mehr Zahlen und Figuren“ und „Ob...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo