NRW-Parteien starten in den Wahlkampf - Wer könnte mit wem?

Mit viel Bundesprominenz haben SPD, CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen die heiße Phase des Landtagswahlkampfs eingeläutet. ...

Mit viel Bundesprominenz haben SPD, CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen die heiße Phase des Landtagswahlkampfs eingeläutet. Regierungschefin Hannelore Kraft (SPD) möchte nach sieben Jahren an der Landesspitze ihre Arbeit fortsetzen - am besten in einer rot-grünen Koalition.

Dafür gibt es aber aktuell in Umfragen keine Mehrheit mehr. CDU und FDP wollen Rot-Grün ablösen - möglicherweise zusammen, aber auch eine große Koalition oder sogar ein Wiederaufleben sozial-liberaler Gemeinsamkeiten ist möglich. Nur eine Ampel, die Koalition aus SPD, FDP und Grünen, schloss ein FDP-Landesparteitag am Sonntag in Hamm auf Antrag des Vorstands unter Landes- und Bundesparteichef Christian Lindner definitiv aus.

Die SPD und ihre Spitzenkandidatin Hannelore Kraft luden zu ihrem Landesparteitag in Europas einst größte Zeche Zollverein in Essen. Vor der historischen Industriekulisse schworen Kraft und Kanzlerkandidat Martin Schulz die rund 1400 Genossen auf einen Doppelsieg ein - bei der Landtagswahl am 14. Mai und gut vier Monate später bei der Bundestagswahl am 24. September.

Das wichtigste Versprechen der SPD ist...Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen