Nur 50 Prozent Auslastung: Kühnes Luxus-Hotel schwächelt – nun werden Preise gesenkt

Die Auslastung im neuen Fünf-Sterne-Hotel „The Fontenay“ ist noch ausbaufähig.

Klaus-Michael Kühne ist kein Mann der bescheidenen Worte. „Das beste Hotel der Stadt“ wollte er bauen lassen, teilte er vor sechs Jahren vollmundig mit. Vor genau einem Jahr wurde sein 100 Millionen Euro teures Herzensprojekt, das „The Fontenay“ schließlich aus der Taufe gehoben.  Die Zwischenbilanz ist allerdings durchwachsen.

Aller Anfang ist schwer. Das Sprichwort trifft auch auf das „Fontenay“ zu, denn nach Angaben des „Hamburger Abendblatts“ lag die Auslastung des Schmuckstücks an der Alster im vergangenen Jahr bei nur etwa 50 Prozent. Zu wenig für die Ansprüche des Eigentümers Klaus-Michael Kühne. „Im ersten Jahr sollten wir 60 Prozent erreichen“, forderte der Unternehmer noch im September. Doch offenbar fehlt es noch an Kundschaft, die bereit wäre, so...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo