Mit nur 58 Jahren: "Stargate"-Star Cliff Simon ist tot

teleschau
·Lesedauer: 1 Min.
Der südafrikanische Schauspieler Cliff Simon ist gestorben. Er wurde nur 58 Jahre alt. (Bild: Getty Images/John M. Heller)
Der südafrikanische Schauspieler Cliff Simon ist gestorben. Er wurde nur 58 Jahre alt. (Bild: Getty Images/John M. Heller)

Der südafrikanische Schauspieler Cliff Simon, der vor allem für seine Rolle in der Fernsehserie "Stargate - Kommando SG-1" bekannt wurde, ist tot. Er wurde nur 58 Jahre alt.

In der Sci-Fi-Serie "Stargate - Kommando SG-1" spielte Cliff Simon sechs Jahre lang den skrupellosen Bösewicht Ba'al. Am Dienstag ist der Schauspieler im Alter von 58 Jahren verstorben. Wie seine Ehefrau am Freitag bekannt gab, sei Simon bei einem tragischen Kiteboarding-Unfall am Topanga Beach, in der Nähe von Malibu, ums Leben gekommen.

Auf der Facebook-Seite des Südafrikaners schreibt seine Ehefrau: "Er war den meisten von Ihnen auf dieser Seite als der Bösewicht bekannt, den Sie zu hassen liebten, Ba'al, aus 'Stargate - Kommando SG-1'. Aber wie er sagte: 'Schauspielerei ist das, was ich tue, es ist nur ein Teil von dem, was ich bin.' Und er war SO viel mehr - ein echtes Original, ein Abenteurer, ein Segler, Schwimmer, Tänzer, Schauspieler, Autor."

Der in Johannesburg geborene Simon wanderte mit seiner Familie nach Großbritannien aus, als er 15 Jahre alt war. Später zog er gemeinsam mit seiner Frau in die USA, um dort seine Schauspielkarriere zu verfolgen. Neben seiner Rolle als Goa'uld-Systemlord Ba'al in "Stargate" war der Schauspieler auch in den US-Serien "The Americans", "Navy CIS" oder "24" zu sehen.