Oettinger will nicht VDA-Chef werden

Günter Oettinger, demnächst ehemaliger EU-Haushaltskommissar, hat kein Interesse an der Leitung des Verbands der Automobilindustrie (VDA). Er bekräftigte gegenüber den Zeitungen "Stuttgarter Zeitung/Nachrichten": "Für mich hat jetzt Priorität, meine Pläne für die Zeit nach dem Ende des Mandates und meinen Einstieg in die Politikberatung voranzutreiben." Oettinger war bereits am vergangenen Wochenende im "Spiegel" als möglicher neuer VDA-Chef genannt worden, hatte aber am Mittwoch dem Online-Portal "Politico" gesagt, er habe kein Interesse.