Offener Brief: George Clooney fordert US-Präsident Joe Biden zum Aufgeben auf

George Clooney (63) gefällt es gar nicht, dass er amtierende US-Präsident Joe Biden (81) sich erneut um das höchste Amt der USA bewerben will. Der Hollywoodstar ('Oceans Eleven') und Unterstützter der Demokratischen Partei forderte seinen Freund auf, aufzugeben.

Ist Joe Biden einer zweiten Amtszeit gewachsen?

Die Uhr tickt, denn im November wird gewählt - viel Zeit bleibt also nicht zur Kandidatenkür. Joe Biden, der zuletzt immer öfter durch Aussetzer und fehlerhafte Reden auffiel, möchte erneut antreten und verbittet sich jede Einmischung. Präsident Bidens schwache Leistung bei der TV-Debatte gegen Donald Trump im vergangenen Monat und ein verheerendes Interview, welches er vergangene Woche gab, bewegten den Oscar-Gewinner, einen offenen Brief an den Staatschef zu schreiben. Biden tat sich streckenweise schwer, seine Sätze zu formulieren und Worte zu artikulieren, und deshalb schrieb George Clooney in der 'New York Times': "War er müde? Ja. Eine Erkältung? Vielleicht. Aber unsere Parteiführung muss aufhören uns zu sagen, dass 51 Millionen nicht das gesehen haben, was sie gerade sahen."

George Clooney fürchtet eine Wahlniederlage

George Clooney fuhr fort: "Wir haben alle solche Angst vor der Aussicht auf eine zweite Trump-Amtszeit, dass wir lieber jedes Warnsignal ignorieren. Das Interview mit George Stephanopoulos verstärkte nur das, was wir in der Vorwoche sahen. Als Demokraten hielten wir gemeinsam die Luft an oder drehten die Lautstärke herunter, sobald wir den Präsidenten, den wir respektieren, aus der Air Force One steigen oder zum Mikrofon gehen sehen, um nicht abgesprochene Fragen zu beantworten." George Clooney fürchtet, dass der betagte Biden als Kandidat die Demokraten die Wahl kosten würde, und die Mehrheiten im Haus und im Senat. Der Schauspieler betonte dabei auch, dass unfair sei, Joe Bidens kognitive Fähigkeiten in Anbetracht seines fortgeschrittenen Alters zu kritisieren - doch er sei sicher, dass andere seine Befürchtungen teilten. Seinen Meinungsartikel beendete George Clooney mit dem Fazit, dass ein Rücktritt von der Kandidatur die einzige Option sei: "Joe Biden ist ein Held; er hat 2020 die Demokratie gerettet. Wir sind darauf angewiesen, dass er es 2024 wieder tut."

Bild: Dave Allocca/Starpix/Startraksphoto.com