Ohne Disziplin gegen Wolfsburg - EHC-Coach Jackson: "Das ist einfach nur dumm"

Matthias Kerber

Nach dem 1:2 des EHC Red Bull München in Spiel drei der DEL-Finalserie gegen die Grizzlys Wolfsburg kritisiert Coach Don Jackson das Team: "Völliger Mangel an Disziplin."

München - Es war einer dieser raren Momente, in denen Don Jackson, der sich sonst einer Löwen-Mütter gleich vor seine Red Bulls stellt, das Team an den Pranger stellte.

Doch nach der 1:2-Heimpleite im dritten Spiel der Finalserie (Best of seven – Stand 2:1) gegen die Grizzlys Wolfsburg konnte der Coach des EHC Red Bull München seine Emotionen nur schwer unter Kontrolle halten.

Anders als seinen Spieler auf dem Eis gelang es Jackson, die Contenance soweit zu bewahren, dass es nur eine Abrechnung in der Sache wurde. Die aber umso deutlicher! "Heute hat mit Wolfsburg das klügere Team gewonnen. Wir haben unglaubliche dumme Fouls begangen und viel zu viele Strafzeiten kassiert. Das hat uns den Sieg gekostet", sagte Jackson und legte sichtlich erbost nach: "Ich werde nie verstehen, warum man derartige Stockfouls begeht. Das ist einfach nur dumm. Der Grund für diese Niederlage? Unser völliger Mangel an Disziplin. Mehr gibt es nicht dazu sagen!"

Insgesamt 34 Strafminuten kassierten die Münchner, davon 20 für Schiedsrichterbeleidigungen (Mads Christensen und Steve Pinizzotto).
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen