Ohne Maske im Flugzeug: Denise Richards irritiert Fans

·Lesedauer: 1 Min.
Die US-Schauspielerin Denise Richards zeigte sich ohne Maske im Flugzeug:  "Ich verstecke mich unter einem Kapuzenpulli und einem riesigen Wintermantel." (Bild: 2019 Getty Images/Dimitrios Kambouris)
Die US-Schauspielerin Denise Richards zeigte sich ohne Maske im Flugzeug: "Ich verstecke mich unter einem Kapuzenpulli und einem riesigen Wintermantel." (Bild: 2019 Getty Images/Dimitrios Kambouris)

Ein Wintermantel soll besser vor Ansteckung schützen als eine Maske - das behauptete nun zumindest Denise Richards. In den sozialen Medien widersprachen zahlreiche User dem ehemaligen "Bond"-Girl.

Die US-Schauspielerin Denise Richards muss für eine Instagram-Story ordentlich Häme einstecken. Die 50-Jährige hatte am Sonntag ein Selfie auf ihrem Profil geteilt, auf dem ausschließlich ihr Gesicht zu sehen war. Dazu schrieb sie: "An jeden, der sich darüber aufregt, dass ich im Flugzeug keine Maske trage: Ich verstecke mich unter einem Kapuzenpulli und einem riesigen Wintermantel." Sie fügte hinzu: "Bitte. Dicker als jede Maske!!!!!!"

In der Vergangenheit war Denise Richards immer wieder mit Mund-Nasen-Schutz aufgetreten. (Bild: 2020 Pablo Cuadra/WireImage)
In der Vergangenheit war Denise Richards immer wieder mit Mund-Nasen-Schutz aufgetreten. (Bild: 2020 Pablo Cuadra/WireImage)

"Hashtag Aufmerksamkeitssuche"

Die Fans des "The Real Housewives of Beverly Hills"-Stars zeigten sich irritiert von den Aussagen. "Wir hätten keine Ahnung gehabt, dass sie fliegt, wenn sie es nicht gesagt hätte. Hashtag Aufmerksamkeitssuche", schrieb etwa ein Twitter-Nutzer. Eine andere Userin wies darauf hin, dass sich Richards in der Vergangenheit wiederholt mit Maske aufgetreten war: "Sie muss es nötig haben, ihren Namen in die Presse zu bringen, denn sie hat sich schon oft mit einer Maske gezeigt."

Tatsächlich war Richards, die im 1999 erschienenen James-Bond-Film "Die Welt ist nicht genug" an der Seite von Pierce Brosnan spielte, bereits mehrfach mit einem Mund-Nasen-Schutz auf dem roten Teppich erschienen. Weshalb sie ihre Meinung nun geändert zu haben scheint, ist nicht bekannt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.