Olympia-Pechvogel Seitz strahlt über EM-Bronze

Elisabeth Seitz turnte zu EM-Bronze am Stufenbarren. Foto: Catalin Soare

Napoca (dpa) - Seit sechs Jahren steht sie maßgeblich für den Aufschwung des deutschen Frauen-Turnens, immer ist auf Elisabeth Seitz Verlass. Nun gelingt ihr auch die erste EM-Medaille an ihrem Lieblingsgerät.

Beim Blick auf die Anzeigetafel schwante ihr Böses. Trauring schaute Seitz nach ihrer Übung am Stufenbarren drein. Doch in Cluj-Napoca gab es am Ende keine Tränen wie noch bei den Olympischen Spielen in Rio, diesmal konnte die Wahl-Stuttgarterin letztlich strahlen. Die Bronzemedaille, gemeinsam mit Mehrkampf-Europameisterin Elissa Downie aus Großbritannien, war der Lohn für ihren unbändigen Willen.

«Zuerst war ich kurz enttäuscht. Denn als Turnerin bin ich Perfektionistin und will eine schöne Übung zeigen. Das ist mir nicht hundertprozentig gelungen», gab sie zu. Dennoch hegte sie keinen Gedanken mehr an das Trauma von Rio, als ihr 0,033 Punkte zur Bronzemedaille fehlten, die Teamgefährtin Sophie Scheder gewann.

Beim Hindorff-Flugelement sei sie so weit weg vom Holm gewesen, «dass ich nur dachte: Scheiße, Scheiße, Scheiße - vielleicht geht es schief», berichtete Seitz. «Jetzt bin ich stolz, dass ich die Situation so routiniert gemeistert habe.» Aber die zwei Zehntel für die geplante Verbindung waren weg, es drohte wieder Platz vier.

Als aber die britische Titelverteidigerin Rebecca Downie vom Gerät stürzte, war der Weg auf das Podest frei. Dennoch war Seitz die Erste, die am Samstag Mitgefühl mit der unglücklichen Konkurrentin zeigte. Mit einer glanzvollen Übung hatte sich unterdessen Nina Derwael den ersten EM-Titel für Belgiens Turnerinnen verdient.

«Ich bin jetzt überglücklich, dass es noch gereicht hat», sagte die gebürtige Heidelbergerin, als sie die erste EM-Medaille für eine Deutsche an diesem Gerat seit sechs Jahren erkämpft hatte. Damals hatte in Berlin Kim Bui gleichfalls Bronze gewonnen. In Transsilvanien belegte Bui den fünften Rang.

Die erste EM-Medaille nach Silber im Mehrkampf 2011 ist Ausdruck des nie erlahmenden Kampfeswillens der deutschen Führungs-Turnerin. Nach Olympia hatte sie sich einer erneuten Fuß-Operation unterzogen und sich bei einem mehrwöchigen Praktikum im Südwestrundfunk erst einmal um ihre berufliche Entwicklung gekümmert. «Ich hätte kaum gedacht, dass die Form für die EM reicht», sagte sie. «Aber vielleicht ist das erst der Anfang. Das beste Beispiel ist Fabian Hambüchen, der hat auch nie aufgegeben», meinte Seitz.

Seitz' Karriere stand vor einigen Jahren schon einmal auf der Kippe. Nach Platz sechs bei den Olympia 2012 gab es einige in ihrem damaligen Umfeld, «die wollten, dass ich aufhöre», bestätigte sie. «Es gab Menschen, die sagten, als Turnerin ist nach einmal Olympia Schluss. Das sah ich anders. Es war eine harte Zeit», räumte sie in der «Welt» ein. Der Wechsel von Mannheim nach Stuttgart setzte neue Motivation frei und ließ sie auch nicht verzweifeln, als sie 2014 erstmals am linken Fuß operiert werden musste.

Für Cheftrainerin Ulla Koch ist Seitz aus der Auswahl-Riege derzeit nicht fortzudenken. Koch verteilte Komplimente, weil sich ihre Vorturnerin in den wenigen Wochen seit Ende Februar in eine Form gebracht hatte, mit der sie in Rumänien mehr als konkurrenzfähig war. «Sie hat keinen Freifahrtschein zur EM bekommen, musste sich das Ticket hart erkämpfen», lobte Koch.

Zeitplan Turn-EM

Geschichte der Turn-Europameisterschaften

Steckbrief Elisabeth Seitz

  • Mutmaßlicher Attentäter von New York schuldig gesprochen
    Nachrichten
    AFP

    Mutmaßlicher Attentäter von New York schuldig gesprochen

    Der mutmaßliche Urheber des Bombenanschlags im New Yorker Ausgehviertel Chelsea vom September 2016 ist von einem Geschworenengericht schuldig gesprochen worden. Der 29-Jährige Ahmad Khan Rahimi, ein US-Bürger afghanischer Herkunft, wurde am Montag in der US-Ostküstenmetropole unter anderem wegen des Einsatzes von Massenvernichtungswaffen verurteilt. Sein Strafmaß soll zu einem späteren Zeitpunkt verkündet werden. Rahimi droht lebenslange Haft.

  • Nachrichten
    AFP

    Türkischer Lehrer mit Familie aus Pakistan nach Istanbul abgeschoben

    Ein türkischer Lehrer und seine Familie sind entgegen einer Gerichtsanordnung aus dem Exil in Pakistan nach Istanbul abgeschoben worden. Ein Freund der Familie sagte der Nachrichtenagentur AFP am Montag, Kacmaz Mesut sei gemeinsam mit seiner Frau und seinen Töchtern am Freitag der türkischen Polizei in Islamabad übergeben und nach Istanbul geflogen worden. Mesut ist ein früherer Direktor der sogenannten Pakturk-Schulen in Pakistan. Die Privatschulen werden verdächtigt, der in der Türkei verbotenen Gülen-Bewegung anzugehören.

  • Sensationelle erste Beobachtung der Fusion von Neutronensternen
    Nachrichten
    AFP

    Sensationelle erste Beobachtung der Fusion von Neutronensternen

    Sensationeller Durchbruch in der Weltraumforschung: Erstmals haben Wissenschaftler in Europa und den USA Gravitations- und Lichtwellen bei der Verschmelzung zweier sogenannter Neutronensterne gemessen. Wie die Forscher am Montag mitteilten, ermöglichen die Messungen zahlreiche neue Erkenntnisse, etwa über die Geschwindigkeit der Ausbreitung des Universums oder die Herkunft von schweren Elementen wie Gold, Platin und Blei.

  • Cathy Hummels im Babyglück: Hat sie den Namen ihres Kindes verraten?
    Nachrichten
    Yahoo

    Cathy Hummels im Babyglück: Hat sie den Namen ihres Kindes verraten?

    Cathy Hummels ist schwanger. Keine Neuigkeit, denn die Spielerfrau lässt ihre Fans regelmäßig auf Instagram an ihrer Schwangerschaft teilhaben. Ihr aktuelles Foto zeigt jedoch mehr, als sie vielleicht ursprünglich wollte. Hat sie auf ihrem Schnappschuss etwa den Namen ihres Babys verraten?

  • Verbraucherschützer zwingen Instagram zur Verbesserung der Nutzungsrechte
    Nachrichten
    AFP

    Verbraucherschützer zwingen Instagram zur Verbesserung der Nutzungsrechte

    Verbraucherschützer haben die Rechte von Nutzern der Foto-Plattform Instagram in Deutschland gestärkt. Wie der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) am Montag mitteilte, bemängelte er in einer Abmahnung 18 Klauseln aus den Nutzungs- und Datenschutzbedingungen von Instagram sowie ein unvollständiges Impressum. Demnach gab das kalifornische Unternehmen eine Unterlassungserklärung ab und muss nun bis zum Jahresende die beanstandeten Vertragsbedingungen überarbeiten.

  • Marzahn: Tausende Besucher kommen zum letzten Tag der IGA
    Nachrichten
    Berliner Morgenpost

    Marzahn: Tausende Besucher kommen zum letzten Tag der IGA

    Am letzten Tag der Internationalen Gartenausstellung kommen noch einmal Tausende Besucher. Teile der Gärtenbleiben geöffnet.

  • Wie kann ich ein Rad am Auto wechseln?
    Nachrichten
    dpa

    Wie kann ich ein Rad am Auto wechseln?

    Autobesitzer müssen gelegentlich eines oder gleich mehrere Räder austauschen. Das hört sich einfacher an, als es tatsächlich ist. Denn es sind die Details, die den Wechsel ausmachen. Autobesitzer müssen gelegentlich eines oder gleich mehrere Räder austauschen. Das hört sich einfacher an, als es tatsächlich ist. Denn es sind die Details, die den Wechsel ausmachen.

  • Daimler will sich neue Konzernstruktur geben
    Nachrichten
    AFP

    Daimler will sich neue Konzernstruktur geben

    Der Daimler-Konzern will seine unterschiedlichen Geschäftsbereiche noch stärker trennen. Der Konzern bereite sich darauf vor, die Auto- und die Nutzfahrzeugsparte jeweils zu rechtlich selbstständigen Einheiten umzubauen, teilte Daimler am Montag mit. Betriebsbedingte Kündigungen soll es bis ins Jahr 2030 demnach nicht geben: Arbeitnehmervertreter und Unternehmensleitung einigten sich auf eine Verlängerung der Vereinbarung um zehn Jahre, wie der Gesamtbetriebsrat mitteilte.

  • Ex-Staatssekretär: Nach Rücktritt: Andrej Holm arbeitet als Berater für Senat
    Nachrichten
    Berliner Morgenpost

    Ex-Staatssekretär: Nach Rücktritt: Andrej Holm arbeitet als Berater für Senat

    Der stasibelastete Soziologe Andrej Holm ist nach seinem Rücktritt als Baustaatssekretär erneut für den Berliner Senat tätig.

  • Surftipp: Kultiger MP3-Player im Browser
    Nachrichten
    dpa

    Surftipp: Kultiger MP3-Player im Browser

    Winamp ist ein Klassiker, mit dem sich MP3-Musik abspielen lässt. Es gibt ihn jetzt auch als Onlineversion. Mit dem im Programm enthaltenen Equalizer finden Nutzer immer den richtigen Ton. Winamp ist ein Klassiker, mit dem sich MP3-Musik abspielen lässt. Es gibt ihn jetzt auch als Onlineversion. Mit dem im Programm enthaltenen Equalizer finden Nutzer immer den richtigen Ton.

  • 40 Jahre Deutscher Herbst: Der RAF-Tatort mischt Fakten und Fiktion
    Nachrichten
    Yahoo Stars Deutschland

    40 Jahre Deutscher Herbst: Der RAF-Tatort mischt Fakten und Fiktion

    Anlässlich des 40. Jahrestages der „Todesnacht von Stammheim“ befasste sich der Tatort am Sonntagabend mit der RAF. Regisseur Dominik Graf webt dabei historische Aufnahmen in einen aktuellen Fall, der die gegenwärtige Geschichtsschreibung infrage stellt.

  • Hilary Duff: Mit Matthew Koma wird wieder geturtelt
    WENN

    Hilary Duff: Mit Matthew Koma wird wieder geturtelt

    Sängerin Hilary Duff ist aktuell wieder glücklich verliebt, neu ist der Mann an ihrer Seite allerdings nicht. Mit Matthew Koma hat man den ehemaligen Disney-Star schon einmal gesehen.

  • Air-Berlin-Mitarbeiter machen mit Protestaktion Druck auf Arbeitgeber
    Nachrichten
    AFP

    Air-Berlin-Mitarbeiter machen mit Protestaktion Druck auf Arbeitgeber

    Mit einer organisierten Protestaktion haben Beschäftigte der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin am Montag auf ihre unsichere Lage aufmerksam gemacht. In Berlin beteiligten sich etwa 300 Angestellte aus den Bereichen Verwaltung, Technik und Kabine an einer gemeinsamen aktiven Mittagspause, wie eine Verdi-Sprecherin sagte. Auf Schildern forderten sie von ihrem Arbeitgeber und den Investoren "soziale Verantwortung" und drängten die Beteiligten zur Gründung einer Transfergesellschaft.

  • Feuerwehr meldet erste Fortschritte im Kampf gegen Kaliforniens Waldbrände
    Nachrichten
    AFP

    Feuerwehr meldet erste Fortschritte im Kampf gegen Kaliforniens Waldbrände

    Der Kampf gegen die verheerenden Waldbrände in Kalifornien kommt langsam voran. Im Kampf gegen 15 Großfeuer seien "gute Fortschritte" gemacht worden, teilte die Feuerwehr am Sonntag mit, tausende Menschen dürften nun wieder in ihre Häuser zurückkehren. Für 75.000 weitere Einwohner gelte die Evakuierungsanordnung aber weiterhin.

  • Conchita Wurst ging mit Blumen und Tischtuch in die Schule
    Nachrichten
    dpa

    Conchita Wurst ging mit Blumen und Tischtuch in die Schule

    In die Schule nimmt man normalerweise seinen Ranzen, seinen Turnbeutel und sein Pausenbrot mit. Bei Conchita Wurst war das ein bisschen anders. In die Schule nimmt man normalerweise seinen Ranzen, seinen Turnbeutel und sein Pausenbrot mit. Bei Conchita Wurst war das ein bisschen anders.

  • Google Docs ohne Probleme offline nutzen
    Nachrichten
    dpa

    Google Docs ohne Probleme offline nutzen

    Google stellt nützliche Online-Tools zum Erstellen und Bearbeiten von Dokumenten zur Verfügung. Wer seine Dokumente auch offline nutzen möchte, kann das - bei entsprechender Vorbereitung. Google stellt nützliche Online-Tools zum Erstellen und Bearbeiten von Dokumenten zur Verfügung. Wer seine Dokumente auch offline nutzen möchte, kann das - bei entsprechender Vorbereitung.

  • Aaron Carter setzt Therapie fort
    Nachrichten
    dpa

    Aaron Carter setzt Therapie fort

    Der frühere Teenie-Star will in einer kalifornischen Einrichtung an seiner Gesundheit arbeiten. Seinen Aufenthalt dort hatte er vor wenigen Wochen abgebrochen. Der frühere Teenie-Star will in einer kalifornischen Einrichtung an seiner Gesundheit arbeiten. Seinen Aufenthalt dort hatte er vor wenigen Wochen abgebrochen.

  • Gefährliche Vollbremsung auf der Autobahn
    video-de-spotonnews

    Gefährliche Vollbremsung auf der Autobahn

    Es ist ein sonniger Tag auf der Autobahn in Großbritannien. Plötzlich bremst ein Fahrer und blockiert die Fahrbahn...

  • Archäologen legen neuen Abschnitt der Klagemauer in Jerusalemer Altstadt frei
    Nachrichten
    AFP

    Archäologen legen neuen Abschnitt der Klagemauer in Jerusalemer Altstadt frei

    Israelische Archäologen haben in der Altstadt von Jerusalem einen kürzlich freigelegten Abschnitt der Klagemauer und die ersten in der Stadt entdeckten Überreste eines öffentlichen Gebäudes aus der Römerzeit vorgestellt. Der Archäologe Joe Uziel sagte am Montag an der Ausgrabungsstelle, er und seine Kollegen hätten von dem Mauerabschnitt gewusst und angenommen, unterhalb der Mauer auf eine römische Straße zu stoßen.

  • Oper in Berlin: Komische Oper: Kosky gelingt echter Inszenierungscoup
    Nachrichten
    Berliner Morgenpost

    Oper in Berlin: Komische Oper: Kosky gelingt echter Inszenierungscoup

    Intendant Barrie Kosky erinnert mit "Pelléas et Mélisande" das Berliner Opernpublikum daran, was im Musiktheater wirklich wichtig ist.

  • Es gibt nur einen Weg, Nordkorea zu besiegen, sagt der US-Verteidigungsminister
    Nachrichten
    Business Insider DE

    Es gibt nur einen Weg, Nordkorea zu besiegen, sagt der US-Verteidigungsminister

    US-Verteidigungsminister James Mattis will aus einem Buch aus dem Jahr 1963 die nötigen Informationen sammeln, um Nordkorea zu besiegen. In einer Rede vor den Führungskräften der US-Armee empfahl Mattis einige Bücher, damit sie verstehen, wie Kriegsstrategien sich im Laufe der Zeit gewandelt haben. Dabei kam er immer wieder auf „This Kind of War“ vom Historiker T. R. Fehrenbach, ein Buch, das unter Militärangehörigen weitaus bekannter ist als in der Zivilgesellschaft.

  • Rechte hetzen gegen Flüchtlinge auf Wohnungssuche
    Nachrichten
    Yahoo Nachrichten Deutschland

    Rechte hetzen gegen Flüchtlinge auf Wohnungssuche

    Auf rechten Social-Media-Profilen verbreitet sich gerade ein Wohnungsgesuch, das Flüchtlingshelfer schon vor Monaten inseriert hatten. Der Tenor der Postings dazu: Angeblich schnappen die Flüchtlinge den Deutschen bezahlbare Wohnungen weg. Dazu bezieht der Mieterbund eine klare Position.

  • Russisches Gericht verurteilt Messenger-Dienst Telegram zu Geldstrafe
    Nachrichten
    AFP

    Russisches Gericht verurteilt Messenger-Dienst Telegram zu Geldstrafe

    Ein russisches Gericht hat den Messenger-Dienst Telegram zu einer Geldstrafe verurteilt, weil er dem Inlandsgeheimdienst das Mitlesen seiner Nachrichten verwehrt. Das Unternehmen muss 800.000 Rubel (etwa 12.000 Euro) zahlen, wie die Nachrichtenagentur Tass am Montag berichtete. Die kostenlose App ist in Russland besonders beliebt, weil Nachrichten verschlüsselt vom Absender zum Empfänger gelangen.

  • Unglaublich: Frau testet tierfreundliches Hotel mit ihrem Pferd
    Nachrichten
    Yahoo

    Unglaublich: Frau testet tierfreundliches Hotel mit ihrem Pferd

    Verreisen ist mit Haustieren gar nicht so leicht, denn ein Hotel zu finden, in dem die Samtpfoten oder Fellnasen mit einchecken dürfen, grenzt fast schon an ein Wunder. Eine Amerikanerin reizt nun die Grenzen eines tierfreundlichen Hotels in Kentucky aus, und zwar mit ihrem Pferd.

  • Glück in der Liebe: Sansa Stark hat sich verlobt
    Zoomin.tv

    Glück in der Liebe: Sansa Stark hat sich verlobt

    Nicht nur im Beruf läuft es bei Game-of-Thrones-Darstellerin Sophie Turner aktuell perfekt, auch im Privatleben scheint alles gut zu funktionieren. Sie hat sich mit Popstar Joe Jonas verlobt. Doch wer ist sie überhaupt?

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen