Olympiasiegerin Kristina Vogel bekommt Job beim ZDF

redaktion@spot-on-news.de (dr/spot)
Neue Aufgabe für die ehemalige Bahnradfahrerin Kristina Vogel: Die zweifache Olympiasiegerin wird neue Expertin im ZDF. Seit einem Trainingsunfall im vergangenen Jahr ist sie auf einen Rollstuhl angewiesen.

Die zweifache Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel (28), die seit ihrem schweren Trainingsunfall im vergangenen Jahr auf den Rollstuhl angewiesen ist, hat einen neuen Job.

Wie das ZDF mitteilte, wird die Ex-Sportlerin ab sofort als Bahnradexpertin bei Sport-Großereignissen eingesetzt. "Ich freue mich total auf diese neue Herausforderung und bin sehr gespannt, nicht nur meinen Sport aus einer völlig anderen Perspektive zu betrachten", wird die 28-Jährige zitiert.

Ihr erster Einsatz wird bei der Übertragung Anfang August 2019 bei den "Finals Berlin 2019" sein. Auch bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio wird Vogel mit von der Partie sein. Im Vorfeld zu Olympia gibt es zudem die Rubrik "Kristina Vogel trifft...", in der sie andere Sportler interviewen und deren Disziplinen den Zuschauern näherbringen wird.

Vogel galt über viele Jahre hinweg als eine der besten Bahnradfahrerinnen der Welt. Zu ihren größten Erfolgen zählen die beiden Olympiasiege 2012 in London (mit Miriam Welte) und 2016 in Rio de Janeiro. Darüber hinaus wurde sie elfmal Weltmeisterin und stellte mehrere Weltrekorde auf. Bei einer Kollision mit einem niederländischen Kollegen während einer Trainingssession zog sie sich im Juni 2018 eine schwere Wirbelsäulenverletzung zu. Nach künstlichem Koma und vier Wochen Intensivstation verkündete Vogel in einer Pressekonferenz, dass sie querschnittsgelähmt sei.

Foto(s): ZDF/Jule Roehr