Olympiasiegerin Neise erneut Junioren-Weltmeisterin

Skeleton-Olympiasiegerin Hannah Neise ist in Winterberg zum zweiten Mal in Folge Junioren-Weltmeisterin geworden. Nach dem Sieg 2021 in St. Moritz verwies die Lokalmatadorin in diesem Jahr die Britinnen Tabitha Stoecker (+0,45) und Freya Tarbit (+0,56) auf die Plätze. Im Vorjahr hatte sich die 22-Jährige in Peking zur ersten deutschen Olympiasiegerin im Skeleton gekrönt.

"Ich hatte keinen Druck, ich wollte einfach noch mal Spaß haben als Juniorin", sagte Neise nach dem Rennen, für das sie den Start im Weltcup ausgelassen hatte - und das aus gutem Grund: Der Sieg sicherte dem deutschen Team einen vierten Startplatz bei der anstehenden WM in der Schweiz (22. Januar bis 5. Februar).