One Direction wieder vereint für Charity-Single nach Londoner Hochhausbrand?

One Direction wieder vereint für Charity-Single nach Londoner Hochhausbrand?

Als Zayn Malik im März 2015 One Direction verließ, brachen Teenie-Herzen weltweit. Zurzeit befindet sich die Boyband immer noch in einer Schaffenspause, ihre Mitglieder gehen Soloprojekten nach. Doch nun könnte es eine einmalige Reunion geben. Der Anlass: Simon Cowells Charity-Single für die Opfer des Londoner Hochhausbrandes.

Es wird ein Aufgebot der Mega-Stars: Auf der Charity-Single für die Betroffenen des Grenfell-Tower-Brandes in London werden Robbie Williams und Rita Ora sich die Ehre geben. Auch Louis Tomlinson und Liam Payne von der zurzeit pausierenden Boyband One Direction haben bereits zugesagt. Und genau das gibt Grund für Spekulationen.

Informationen der britischen "The Sun" zufolge, sollen auch die anderen beiden One-Direction-Mitglieder Harry Styles und Niall Horan versuchen, ihre Terminkalender für das Wohltätigkeitsprojekt freizuräumen.

Sollte ihnen dies gelingen, stünde einer Wiedervereinigung für den guten Zweck theoretisch nichts im Wege. Fest steht allerdings auch, dass alle vier Musiker gerade mit Soloprojekten unterwegs sind. Dennoch wäre der Weg zu einem kleinen gemeinsamen Auftritt oder Track natürlich denkbar kurz. Zumindest ohne Superstar Zayn Malik, der sich bis dato noch nicht zu seinem möglichen Erscheinen geäußert hat.

Die von Simon Cowells initiierte Single soll nach Michael Jacksons "We are the World" ein Song mit der wahrscheinlich weltweit größten Stardichte werden. Auch Louisa Johnson, James Arthur, Emeli Sande, The Who und Craig David sind mit von der Partie.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen