Ordnungsamt entdeckt in Dormagen zwei Würgeschlangen in leerstehender Wohnung

·Lesedauer: 1 Min.

Im nordrhein-westfälischen Dormagen haben Mitarbeiter des Ordnungsamts zwei Würgeschlangen in einer leerstehenden Wohnung gefunden. Die jeweils etwa einen Meter langen Reptilien wurden offenbar von ihrem Besitzer zurückgelassen, wie die zur Unterstützung angeforderte Düsseldorfer Feuerwehr am Dienstag mitteilte. Ein Reptilienexperte der Feuerwehr identifizierte die Schlangen demnach als Madagaskarboas, die zwar nicht giftig sind, aber als Würgeschlangen "sehr große Kräfte" aufbringen können.

Laut einer ersten Begutachtung waren beide Schlangen wohlauf. Nach Feuerwehrangaben wurden die Boas in eine Transportbox gehoben und fanden in einem Tier- und Naturpark in Brüggen im Kreis Viersen ein neues Zuhause. Der Feuerwehreinsatz dauerte ungefähr drei Stunden.

ruh/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.