ORF-Moderator Sepp Forcher ist gestorben

·Lesedauer: 1 Min.
Sepp Forcher wurde 91 Jahre alt. (Bild: imago/Rudolf Gigler)
Sepp Forcher wurde 91 Jahre alt. (Bild: imago/Rudolf Gigler)

Erst im vergangenen Jahr hatte sich Josef "Sepp" Forcher (1930-2021) aus der TV-Welt zurückgezogen. Am 19. Dezember ist der österreichische Moderator im Alter von 91 Jahren verstorben. Das gab der Österreichische Rundfunk (ORF) auf seiner Homepage bekannt. Forcher erlangte vor allem durch die Sendung "Klingendes Österreich" Bekanntheit in seinem Heimatland.

Geboren wurde die Moderatorenlegende 1930 in Rom, wuchs aber in Südtirol auf. Damals hörte er noch auf den Namen Guiseppe Forcher. 1940 zog er mit seiner Familie nach Salzburg. Nach Tätigkeiten als Bergsteiger und Mineraliensucher zog es Forcher schließlich zum Radio. Für den ORF moderierte er unter anderem die Sendungen "Ins Land einischaun" oder "Mit'm Sepp ins Wochenende". 1986 wechselte er schließlich zum Fernsehen. Mit der Sendung "Klingendes Österreich" gelang ihm der große Durchbruch.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.