Und am Sonntag wird's mild: Nach „Sabine“ – jetzt kommen sogar zwei Stürme

Kaum ist Sturmtief „Sabine“ über Hamburg und die norddeutschen Küsten hinweggefegt, steht auch schon die nächste stürmische Dame in den Startlöchern: „Uta“ soll am Ende dieser Woche in Hamburg und im Norden ihr Unwesen treiben. Und noch ein weiterer Sturm steht vor der Tür.

In der Nacht von Sonnabend auf Sonntag, also etwa eine Woche nach „Sabine“, wird Sturmtief „Uta“ voraussichtlich ihren Höhepunkt erreichen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Donnerstag mitteilte. Neben stürmischen Böen und Windstärken von acht bis zehn im Inland und bis zu elf an den Küsten werden auch starke Regenschauer erwartet. 

Sturmtief „Uta“: Sturmflut in Hamburg nicht auszuschließen 

„An den Küsten der Nord-...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo