Oscars 2020: Ciara zeigt, wie sexy Schwangerschaftsmode aussehen kann

Wer hat behauptet, dass man bei seiner Kleiderwahl auf Nummer sicher gehen sollte, nur weil man schwanger ist? Das war bestimmt nicht Ciara. Die 34-Jährige, die ihr drittes Kind erwartet, zeigte bei der Vanity Fair Oscar Party, wie umwerfend und glamourös Schwangere gekleidet sein können.

Ciara bewies bei der Vanity Fair Party nach den Oscars ein sicheres Händchen in Sachen Mode für Schwangere. (Bild: Getty Images)

Sie entschied sich dafür, ihren Babybauch lieber stolz zu zeigen als ihn zu verstecken. Die „Goodies“-Sängerin stylte sich sexy in einem transparenten, glitzernden Abendkleid, das extra für sie durch das britische Modehaus Ralph & Russo angefertigt wurde.

Das glitzernde Kleid, das eine Schulter frei lässt, wurde aus transparentem Mesh gefertigt. Sie trug es lässig über einem schwarzen Bodysuit mit Korsett. Das Kleid hat außerdem einen Schlitz bis zum Oberschenkel, durch den sie ziemlich viel Bein zeigte.

Der schwangere Star auf dem grauen Teppich von Vanity Fair mit ihrem Ehemann Russel Wilson (Bild: Getty Images)

Ciara hatte die Haare lässig hochgesteckt und trug zu ihrer Robe im Stil der alten Griechen ein passendes Stirnband und silberne Stilettos – und im Gesicht ein umwerfendes Schwangerschaftsglühen. Um ihr natürliches Strahlen hervorzuheben, wählte Ciara sanftes, natürliches Make-up mit Bronzetönung, womit sie ihren eleganten Look perfektionierte. Der Popstar strich sich sanft über den Babybauch und wurde auf dem grauen Teppich von Ehemann Russel Wilson begleitet, der den gewagten Look in seinem schwarzen Samt-Smoking mit gelöster Fliege perfekt ergänzte. 

Ciara hatte letzten Monat bekanntgegeben, dass sie ihr drittes Kind erwartet. Sie teilte ein Foto von sich mit Babybauch im Bikini, das sie mit den Worten „Nummer 3“ betitelte. Das Paar, das 2016 geheiratet hat, hat eine gemeinsame 2-jährige Tochter - Sienna Princess. Ciara hat außerdem einen 5-jährigen Sohn namens Future Zahir mit ihrem Ex-Mann Future. Der Star hatte bereits ein paar Probleme beim Einkleiden des Babybauchs. Während der Fashion Week musste ihr Mann sie tatsächlich aus ihrem Tom Ford-Kleid herausschneiden.

Ashley Graham scheute sich nicht, ihren Babybauch zu zeigen, als sie mit ihrem Sohn schwanger war (Bild: Getty Images)

Die Sängerin ist nicht der einzige Promi, der sich nicht auf altbackene Regeln in Sachen Umstandsmode beruft und sich erfolgreich sowohl sexy als auch geschmackvoll zeigt. Im September rockte Ashley Graham den roten Teppich in einem hautengen Latex-Kleid. Das Plus-Size-Model, das im letzten Monat ihr erstes Kind zur Welt brachte, zeigte sich in dem figurbetonten Look bei den Daily Front Row Fashion Media Awards in New York City. Das Kleid stammt von Vex Clothing, einem kalifornischen Label für Fetisch-Kleidung, das bei den Promis sehr beliebt ist. Die hautengen Outfits wurden schon von Stars wie Kim Kardashian, Kylie Jenner und Beyonce getragen.

Kim Kardashian gab auch während ihrer Schwangerschaften nicht ihren sexy Look auf. (Bild: Jon Kopaloff/Getty Images)

Als Kim Kardashian mit ihrem Sohn Saint schwanger war, trug sie ebenfalls figurbetonte oder transparente Schwangerschaftskleidung, die ihren wachsenden Babybauch zeigte.

Auch Blake Lively bewies, dass Schwangersein nicht bedeutet, dass man sich auf dem Roten Teppich komplett verhüllen muss. Sie zeigte sich während ihrer drei Schwangerschaften häufig in Bodycon-Kleidern und zeigte Kurven und Dekolleté. Schließlich muss man ja nicht gleich sein Modebewusstsein aufgeben, nur weil man einen Babybauch hat.

Die Schauspielerin trug auch während ihrer Schwangerschaften mutige Outfits. (Bild: Bennett Raglin/WireImage)

Marie Claire Dorking