Osterfeuer-Hickhack: Jetzt droht Zoff um die Löschkosten

Trotz Feuerwehr-Warnungen setzten Blankeneser ihre Tradition fort.

Massive Kommunikationspannen nach den traditionellen Osterfeuern: Ein Dutzend Blankeneser Anwohner hatten sich als Ansprechpartner für den Bezirk zur Verfügung gestellt, als Gegenzug hatte die Verwaltung das  Feuerverbot aufgehoben. Doch die Liste mit den Notfall-Kontakten landete offenbar nicht bei Polizei und Feuerwehr. Jetzt droht Zoff um die Einsatzkosten!

Die Feuerwehr hatte eindringlich von dem Anzünden der vier traditionellen Osterfeuer am Elbstrand abgeraten, der Bezirk hatte gar ein Verbot ausgesprochen. Grund: Starker Westwind mit Sturmböen. Die Blankeneser Osterfeuerfans erzwangen jedoch mit einer...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen