Pandemie: Corona: Silvesterparty am Brandenburger Tor wird abgesagt

·Lesedauer: 1 Min.

Berlin. Noch tickt der Countdown herunter auf der Seite der Veranstalter: Noch 39 Tage sollen es sein, bis Berlins größte Silvesterparty am Brandenburger Tor beginnen soll. Doch angesichts der anhaltenden Pandemie-Lage und den sich abzeichnenden weiteren Verschärfungen, die die Ministerpräsidenten der Länder und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Mittwoch beschließen wollen, steht Deutschlands größte Feier zum Jahreswechsel vor der Absage.

„Es wird keine Riesenpartys und Familientreffen geben können. Sonst droht uns die nächste Infektionswelle im Februar“, sagte Berlins stellvertretende Bürgermeisterin und Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) der Morgenpost: „Es wird auch in Berlin am Brandenburger Tor zu keiner Party eingeladen.“

Auch der traditionelle Weihnachtsmarkt in der westlichen City am Breitscheidplatz, der anders als die Märkte am Gendarmenmarkt und vor dem Charlottenburger Schloss noch nicht offiziell abgesagt wurde, wird allenfalls in einer sehr verkleinerten Form stattfinden können. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) selbst hat nach Informationen der Berliner Morgenpost den Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf aufgefordert, entsprechend zu handeln.

Kommentar: Keine Chance auf eine Silvesterparty in Berlin

Alle Nachrichten zum Coronavirus in Berlin, Deutschland und der Welt: In unserem Newsblog berichten wir über die aktuellen Corona-Entwicklungen in Berlin und Brandenburg. Die deutschlandweiten und internationalen Coronavirus-News können Sie hier lesen. Wel...

Lesen Sie hier weiter!