• Nachrichten
    AFP

    Trump erlässt langjährigem Vertrauten Roger Stone die Haftstrafe

    US-Präsident Donald Trump hat seinem langjährigen Vertrauten Roger Stone die Gefängnisstrafe erlassen. Der 67-Jährige sei nun "ein freier Mann", erklärte das Weiße Haus am Freitag. Stone war im Februar wegen seiner Rolle in der Russland-Affäre zu einer Freiheitsstrafe von 40 Monaten verurteilt worden und sollte diese in den kommenden Tagen antreten.

  • Politik
    AFP

    Demonstranten in Frankreich fordern Rücktritt des neuen Innenministers

    Tausende Demonstranten haben in Frankreich gegen zwei umstrittene Minister der neuen Regierung protestiert. In Paris und anderen Städten des Landes machten sie ihrem Unmut über die Ernennung von Innenminister Gérald Darmanin und Justizminister Eric Dupond-Moretti Luft, wie AFP-Reporter berichteten. Darmanin steht unter Vergewaltigungs-Verdacht. Dupond-Moretti hat Feministinnen mit seiner Kritik an der #MeToo-Bewegung gegen sich aufgebracht.

  • Nachrichten
    AFP

    Französische Ex-Agenten wegen Spionage für China verurteilt

    Wegen des Vorwurfs der Spionage für China sind zwei frühere französische Geheimdienstagenten zu langen Haftstrafen verurteilt worden. Ein Pariser Schwurgericht verurteilte die beiden Ex-Mitarbeiter des Auslandsgeheimdienstes Direction générale de la sécurité extérieure (DGSE) am Freitag zu acht und zwölf Jahren Gefängnis. Der Prozess hatte auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattgefunden.

  • Ghislaine Maxwell bietet fünf Millionen Dollar Kaution für Haftentlassung
    Nachrichten
    AFP

    Ghislaine Maxwell bietet fünf Millionen Dollar Kaution für Haftentlassung

    Die inhaftierte Ex-Freundin des verstorbenen US-Sexualstraftäters Jeffrey Epstein, Ghislaine Maxwell, will gegen fünf Millionen Dollar Kaution auf freien Fuß kommen. In einem am Freitag bei Gericht eingereichten Dokument beteuern die Anwälte der 58-Jährigen, es bestehe "kein Fluchtrisiko". Maxwell werde ihre Reisepässe abgeben und sich mit einer Fußfessel in eine New Yorker Wohnung zurückziehen.

  • Busfahrer in Frankreich nach Angriff gestorben
    Nachrichten
    dpa

    Busfahrer in Frankreich nach Angriff gestorben

    Bayonne (dpa) - Ein bei einem brutalen Angriff schwer verletzter Busfahrer in Frankreich ist tot. Ihr Vater sei am Freitagnachmittag gestorben, teilte die Tochter der Nachrichtenagentur AFP mit.

  • Antisemitismus: Perfides Ablenkungsmanöver
    Politik
    ZEIT ONLINE

    Antisemitismus: Perfides Ablenkungsmanöver

    Eine differenzierte Antisemitismusdebatte ist in Deutschland offenbar unerwünscht: Linke, nicht weiße oder muslimische Positionen werden systematisch diffamiert.

  • 19-Jährige in Weser ertränkt - Beschuldigte festgenommen
    Nachrichten
    dpa

    19-Jährige in Weser ertränkt - Beschuldigte festgenommen

    Sie wurde lebend in einem Kanal versenkt. Dafür beschwerten die Täter den Körper der 19-Jährigen mit einer Steinplatte. Wenige Monate nach der grausamen Tat in Niedersachsen sitzen nun mehrere Verdächtige in U-Haft.Sie wurde lebend in einem Kanal versenkt. Dafur beschwerten die Tater den Korper der 19-Jahrigen mit einer Steinplatte. Wenige Monate nach der grausamen Tat in Niedersachsen sitzen nun mehrere Verdachtige in U-Haft.

  • Ein Baum, zehn Löwen: Unglaubliche Bilder aus der Serengeti
    Nachrichten
    Yahoo Nachrichten Deutschland

    Ein Baum, zehn Löwen: Unglaubliche Bilder aus der Serengeti

    Dass Löwen auf einen Baum klettern, hat bereits Seltenheitswert. Dass sich zehn Löwen den gleichen Baum für ihr Nickerchen aussuchen, ist ein Anblick, den man so schnell nicht wieder bekommen wird.

  • 15 Jahre Haft für sechsfachen Mord in Rot am See
    Nachrichten
    dpa

    15 Jahre Haft für sechsfachen Mord in Rot am See

    Eine Familie kommt in einem Haus in Rot am See zu einer Trauerfeier zusammen. Dann knallt es plötzlich im Obergeschoss, immer wieder fallen Schüsse. Am Ende sind sechs Menschen tot. Auf den Schützen wartet nun eine lange Haftstrafe.Eine Familie kommt in einem Haus in Rot am See zu einer Trauerfeier zusammen. Dann knallt es plotzlich im Obergeschoss, immer wieder fallen Schusse. Am Ende sind sechs Menschen tot. Auf den Schutzen wartet nun eine lange Haftstrafe.

  • Gesundheit
    dpa-AFX

    WHO startet Anti-Nikotin-Kampagne - Raucher mit höherem Corona-Risiko

    GENF (dpa-AFX) - Mit Blick auf die laut WHO erhöhte Gefahr einer ernsten Erkrankung mit Covid-19 für Raucher hat die Weltgesundheitsorganisation eine Kampagne gegen die Nikotinsucht gestartet. Wer das Rauchen aufgeben wolle, finde in der Pandemie mit dem Coronavirus den perfekten Anreiz zum Aufhören, sagte WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus am Freitag in Genf. Mit der Kampagne wolle die WHO möglichst vielen unter den weltweit etwa 1,3 Milliarden Rauchern Zugang zu Therapien und durch eine digitale Ansprechpartnerin namens Florence Rat und Hilfe geben. 60 Prozent der Betroffenen seien interessiert, ihre Sucht aufzugeben, hieß es.

  • NSU 2.0: Ein Fall für Horst Seehofer
    Nachrichten
    ZEIT ONLINE

    NSU 2.0: Ein Fall für Horst Seehofer

    Ein Sonderermittler soll rechtsextreme Strukturen in der hessischen Polizei aufdecken. Doch ohne klares Signal des Bundesinnenministers bringt das alles wenig.

  • Coronavirus: Die wichtigsten Meldungen des Tages
    Gesundheit
    Yahoo Nachrichten Deutschland

    Coronavirus: Die wichtigsten Meldungen des Tages

    Das Coronavirus hat weltweit gesundheitliche, gesellschaftliche und wirtschaftliche Auswirkungen. Hier die wichtigsten Meldungen des heutigen Tages.

  • Dieses Haus sieht aus wie eine Kamera
    Technologie
    Yahoo Nachrichten Deutschland

    Dieses Haus sieht aus wie eine Kamera

    Ein Fotograf aus Indien hat sich einen Lebenstraum erfüllt und sein gesamtes Haus in einer Kamera verwandelt.

  • Nachrichten
    dpa-AFX

    ROUNDUP: Italien will Corona-Notstand verlängern

    ROM (dpa-AFX) - Die italienische Regierung will den wegen des Coronavirus ausgerufenen Notstand verlängern. "Wir bewegen uns auf eine Verlängerung des Ausnahmezustands zu", sagte Regierungschef Giuseppe Conte am Freitag in Venedig. "Wenn wir den Ausnahmezustand nicht verlängern, hätten wir nicht mehr die Mittel und Instrumente, (...) um weiter zu überwachen und um einzugreifen." Wie lange der Notstand gelten soll, ist unklar. Medien berichteten von einem Zeitraum zwischen Dezember 2020 und Januar 2021.

  • Nachrichten
    AFP

    Erdogan kündigt Öffnung der Hagia Sophia für muslimische Gebete an

    Nach dem Gerichtsurteil zur Umwandlung der weltberühmten Hagia Sophia in Istanbul in eine Moschee soll das Gebäude nach Angaben des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan für muslimische Gebete geöffnet werden. Die Hagia Sophia werde der Aufsicht der Religionsbehörde unterstellt und für muslimische Gottesdienste geöffnet, erklärte Erdogan am Freitag im Kurzbotschaftendienst Twitter.

  • Nachrichten
    dpa-AFX

    Italien will Corona-Notstand verlängern

    ROM (dpa-AFX) - Die italienische Regierung will den wegen des Coronavirus ausgerufenen Notstand verlängern. Eine entsprechende Entscheidung stehe bevor, sagte Regierungschef Giuseppe Conte am Freitag in Venedig. "Wenn wir den Ausnahmezustand nicht verlängern, hätten wir nicht mehr die Mittel und Instrumente, (...) um weiter zu überwachen und um einzugreifen."

  • Nachrichten
    ZEIT ONLINE

    Corona-Krise: Wo leisten Sie Fürsorge und Hausarbeit?

    Kochen, Kopfkraulen, Kinder trösten – all das sind Tätigkeiten, die Frauen in einem höheren Maße verrichten als Männer. Wie hat sich das durch die Corona-Krise verändert?

  • Nachrichten
    AFP

    Gericht in Türkei ermöglicht Umwandlung der Hagia Sophia in Moschee

    Das Oberste Verwaltungsgericht der Türkei hat am Freitag den Weg dafür geebnet, die weltberühmte Hagia Sophia in Istanbul in eine Moschee umzuwandeln. Wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu meldete, erkannte das Gericht den seit 1935 bestehenden Status eines Museums für den Kuppelbau aus dem 6. Jahrhundert ab. Stattdessen könne die Hagia Sophia, die zum Unesco-Weltkulturerbe zählt, für muslimische Gottesdienste genutzt werden, hieß es in der Gerichtsentscheidung.

  • Nachrichten
    AFP

    Niederlande wollen Russland wegen Abschuss von Flug MH17 vor EGMR bringen

    Die Niederlande wollen Russland wegen seiner Rolle beim Abschuss des Passagierflugzeugs MH17 über der Ukraine im Juli 2014 vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) bringen. "Gerechtigkeit für die 298 Opfer des Abschusses von Flug MH17 ist und bleibt oberste Priorität für die Regierung", teilte der niederländische Außenminister Stef Blok am Freitag mit.

  • Frankfurter Buchmesse: Der Leuchtturm schwankt
    Lifestyle
    ZEIT ONLINE

    Frankfurter Buchmesse: Der Leuchtturm schwankt

    Wie kann die Frankfurter Buchmesse in Corona-Zeiten stattfinden? Diese Frage betrifft auch die Zukunft des gesamten Kulturbetriebs. Nun greift der Bund helfend ein.

  • Nachrichten
    AFP

    EU lehnt Wiederaufnahme von Hinrichtungen auf US-Bundesebene "entschieden" ab

    Die Europäische Union hat die geplante Wiederaufnahme von Hinrichtungen auf US-Bundesebene "entschieden" abgelehnt. "Wir fordern die US-Regierung auf, diese Entscheidung zu überdenken und nicht mit den Hinrichtungen auf Bundesebene fortzufahren, die am 13. Juli beginnen sollen", sagte der Sprecher des EU-Außenbeauftragten Josep Borrell am Freitag. Vor knapp einem Jahr hatte sich die US-Regierung zur Wiederaufnahme von Hinrichtungen auf Bundesebene entschieden, nachdem sie 17 Jahre lang ausgesetzt waren.

  • 15 Jahre Haft für Angeklagten nach Sechsfachmord in Rot am See
    Nachrichten
    dpa

    15 Jahre Haft für Angeklagten nach Sechsfachmord in Rot am See

    Er sah seine Mutter als Monstrum und wollte sie und ihre “Brut” töten: Im Prozess um den Sechsfachmord von Rot am See offenbart ein 27-Jähriger seine dunkle Gedankenwelt. Er kommt für lange Zeit in Haft.

  • Nachrichten
    AFP

    Gericht ordnet Unterbringung des Sechsfachmörders von Rot am See an

    Der Sechsfachmörder von Rot am See wird in der Psychiatrie untergebracht. Das Landgericht Ellwangen ordnete am Freitag die Unterbringung des 27-jährigen Adrian S. an, außerdem verhängte es eine Freiheitsstrafe von 15 Jahren wegen sechsfachen Mordes und zweifachen versuchten Mordes. S. hatte im Januar seine Eltern, zwei Halbgeschwister sowie Onkel und Tante erschossen.

  • Top oder Flop? Venedig testet Flutschutz
    Wissenschaft
    dpa

    Top oder Flop? Venedig testet Flutschutz

    Es ist eines der meistgehassten und meist-herbeigesehnten Projekte in Venedig. Es soll die Unesco-Stadt künftig vor Hochwasser schützen: Eine skandalumwobene Flutschutzanlage feiert nun Premiere. Doch die Angst vor einem Flop ist groß.Es ist eines der meistgehassten und meist-herbeigesehnten Projekte in Venedig. Es soll die Unesco-Stadt kunftig vor Hochwasser schutzen: Eine skandalumwobene Flutschutzanlage feiert nun Premiere. Doch die Angst vor einem Flop ist groß.

  • Nachrichten
    AFP

    Hamburger Landgericht verurteilt junge Männer wegen G20-Ausschreitungen

    Drei Jahre nach dem Hamburger G20-Gipfel hat das Landgericht der Hansestadt einen 24-jährigen Franzosen wegen Beteiligung an Krawallen zu drei Jahren Haft verurteilt. Vier weitere Angeklagte aus Deutschland im Alter von 19 und 26 Jahren verurteilten die Richter am Freitag wegen desselben Vorwurfs zu Bewährungsstrafen von bis zu einem Jahr und fünf Monaten oder Arbeitsleistungen.