• Moderatorin trägt fragwürdiges T-Shirt im Fernsehen

    Wenn Moderatoren vor die Kamera treten, muss das Outfit stimmen. Aber was wenn, wenn auf dem T-Shirt eine eher unfreundliche Botschaft steht? Das ist einer TV-Moderatorin in Indien passiert.

    Yahoo Nachrichten
  • Gewitter ziehen auf

    Am Sonntag ist es im Norden wechselnd bis stark bewölkt und die gewittrigen Niederschläge aus der Nacht ziehen zunächst ostwärts ab. Im Rest des Landes startet der Tag mit viel Sonnenschein.

    dpa
  • Vorsichtige Hoffnung auf Syrien-Waffenruhe

    Neue Hoffnung für Syrien? Nach Gesprächen in Genf betonen die Außenminister Moskaus und Washingtons die Notwendigkeit einer Waffenruhe. Etliche Einzelheiten bleiben aber offen. In diplomatischen Kreisen hieß es, trotz der langen Gespräche sei «lediglich ein kleiner gemeinsamer Nenner bestätigt worden

    dpa
  • Italien nimmt Abschied von Erdbebenopfern

    Drei Tage nach dem schweren Erdbeben hat Italien mit einem Staatsbegräbnis Abschied von den Opfern genommen. An der ...

    BLZ
  • Bewegender Abschied von Erdbebenopfern

    Italien - Bewegender Abschied von Erdbebenopfern

    WirtschaftsWoche
  • Türkei greift in Syrien Ort unter kurdischer Kontrolle an

    Der Konflikt zwischen der türkischen Armee und den Kurden im Norden Syriens spitzt sich zu. Von der Türkei unterstützte syrische Rebellen stießen am Samstag nach eigenen Angaben mit Kämpfern des von Kurden angeführten Militärbündnisses Demokratische Kräfte Syriens (SDF) zusammen.

    dpa
  • Zwei Jugendliche bei Unfall an Bahnübergang in Thüringen getötet

    Zwei Jugendliche im Alter von 18 und 19 Jahren sind bei einem Unfall an einem Bahnübergang im thüringischen Unterwellenborn getötet worden. Wie die Polizei in Erfurt am Samstag mitteilte, hatte der Fahrer eines Opel Corsa am späten Freitagabend die geschlossene Halbschranke umfahren. Das Fahrzeug wurde

    AFP
  • Feuer tötet 17 kirgisische Frauen in Moskau

    Ein Feuer in einem Moskauer Industriebetrieb ist für mindestens 17 Frauen aus der Ex-Sowjetrepublik Kirgistan zur tödlichen Falle geworden.

    dpa
  • Feuer zerstört legendäre Kulissenstadt in Prag

    Mehrere Millionen Euro Schaden hat ein Großbrand in den Prager Filmstudios Barrandov verursacht. Wie tschechische Medien am Samstag unter Berufung auf Polizei und Feuerwehr berichteten, vernichteten die Flammen am Freitagabend einen Teil der legendären Kulissenstadt.

    dpa
  • Fußgängerbrücke über britischer Autobahn eingestürzt

    Im Südosten Englands ist eine Fußgängerbrücke über einer Autobahn eingestürzt. Wie die Rettungskräfte mitteilten, wurde ein etwa 50-jähriger Motorradfahrer mit Verdacht auf Rippenbrüche ins Krankenhaus gebracht. Über weitere Verletzte war zunächst nichts bekannt.

    dpa
  • Hintergrund: Wer kämpft gegen wen in Syrien?

    Seit mehr als fünf Jahren tobt in Syrien ein Bürgerkrieg. Dem Regime in Damaskus steht eine Vielzahl von Gegnern gegenüber, die Lage ist unübersichtlich. Längst werden die Rebellen von islamistischen und radikalen Gruppen dominiert.

    dpa
  • Italien hält inne und gedenkt der Erdbebenopfer

    Italien hat am Samstag innegehalten und mit einer bewegenden Zeremonie im Erdbebengebiet und einem landesweiten Trauertag der Opfer der Katastrophe gedacht. In einer zur Kapelle umfunktionierten Turnhalle in Ascoli Piceno nahe der schwer getroffenen Ortschaft Amatrice nahmen Präsident Sergio Mattarella

    AFP
  • Kein Platz im Pflegeheim: Nach 62 Ehejahren soll altes Paar getrennt werden - Hilferuf auf Facebook

    Eine tragische Geschichte schockt zurzeit viele Facebook-User: In 62 Ehejahren waren die Kanadier Wolf und Anita Gottschalk fast jeden Tag zusammen, doch vor acht Monaten änderte sich dies schlagartig. Damals musste man Wolf in ein Pflegeheim verlegen – ohne seine geliebte Frau Anita. Der Grund: Für

    Yahoo
  • Iran: Kooperation mit Russland gegen den IS muss weitergehen

    Die iranische Kooperation mit Russland im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) muss nach Angaben des Topberaters von Präsident Hassan Ruhani weitergehen.

    dpa
  • Nachricht im Sand rettet zwei gestrandete Seeleute

    Mit einem Hilferuf im Sand haben zwei in Mikronesien gestrandete Seeleute auf sich aufmerksam gemacht. Die Buchstaben «SOS» wurden aus der Luft von der Mannschaft eines US-Navy-Flugzeugs gesichtet, die daraufhin die Rettungskräfte alarmierte.

    dpa
  • Warum Sie Ihre WhatsApp-Einstellungen jetzt sofort updaten sollten

    Der Nachrichtendienst WhatsApp gehört schon lange zu Facebook - doch erst jetzt wurde bekannt, dass die App mehr Daten mit ihrem Mutterkonzern austauscht, als den Usern bisher klar war. 

    Yahoo
  • USA und Russland suchen Einigkeit bei Syrien-Waffenruhe

    Die USA und Russland haben sich grundsätzlich auf das Ziel einer Waffenruhe im Syrien-Konflikt verständigt. Jedoch müssten noch viele Einzelheiten geklärt werden, erklärten die Außenminister beider Länder, John Kerry und Sergej Lawrow, nach mehr als zwölfstündigen Verhandlungen in Genf.

    dpa
  • Kinderhilfswerk wendet sich gegen Anerkennung von Ehen Minderjähriger

    Das Deutsche Kinderhilfswerk hat dazu aufgerufen, im Ausland geschlossene Ehen mit Kindern oder Jugendlichen unter 16 Jahren in Deutschland nicht anzuerkennen. "Ehen können bei uns nur dann anerkannt werden, wenn beide Partner 18 Jahre alt sind", forderte der Präsident des Hilfswerks, Thomas

    AFP
  • Meteorologen erwarten Hitzerekord für den Nachmittag

    Deutschland steht der heißeste Tag des Jahres bevor: «Wir erwarten heute örtlich 38 Grad», sagte eine Meteorologin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Samstag. Damit würde der bisherige Hitzerekord vom Freitag mit 37,5 Grad geknackt werden.

    dpa
  • Zu laut gestöhnt: Sex-Youtuberin wird aus ihrer Wohnung geworfen

    Auf ihrem Youtube-Kanal geizt Katja Krasavice nicht mit tiefen Einblicken und intimen Geständnissen. Die 20-jährige Leipzigerin ist Sex-Bloggerin und verrät auf dem Videodienst zweimal die Woche knapp bekleidet allerlei Pikantes aus ihrem Liebesleben. Über 600.000 Abonnenten folgen Katja Krasavices Kanal

    Yahoo
  • Rechte «Identitäre Bewegung» besetzt Brandenburger Tor

    Rechte Aktivisten haben das Brandenburger Tor in Berlin besetzt. Bis zu neun Menschen kletterten auf das symbolträchtige Bauwerk, wie eine Polizeisprecherin sagte. Einige seien bis auf die Quadriga gelangt. Einige Zeit später räumten die Demonstranten das Bauwerk wieder.

    dpa
  • Nach Urteil: Parteien fordern Anti-Burkini-Gesetz

    Nach der Entscheidung des obersten Verwaltungsgerichts in Frankreich gegen ein Burkini-Verbot fordern konservative und rechte Politiker ein Gesetz zur Regelung des Ganzkörper-Badeanzugs.

    dpa
  • Italiens Präsident Mattarella besucht Amatrice

    Italiens Präsident Sergio Mattarella hat das vom Erdbeben zerstörte Dorf Amatrice besucht.

    AFP
  • Drei frühere Top-Diplomaten in der Türkei wegen gescheiterten Putsches inhaftiert

    Ein türkisches Gericht hat die Inhaftierung von drei früheren Top-Diplomaten des Landes wegen mutmaßlicher Verwicklung in den gescheiterten Militärputsch vom 15. Juli angeordnet. Laut dem Gericht in Ankara müssten Gürcan Balik, Ali Findik und Tuncay Babali bis zu ihrem Prozess in Haft bleiben, berichtete

    AFP
  • Weißer Ring warnt vor falschen Polizisten am Telefon

    Die Opferschutzorganisation Weißer Ring warnt vor einer neuen Variante des Telefonbetrugs. Demnach geben sich die Anrufer als Polizisten aus und erzählen von einer vermeintlichen rumänischen Diebesbande, die es auf das Opfer abgesehen habe.

    dpa
Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen