Papst Franziskus gibt Audienz wegen Ischias-Leidens im Sitzen

·Lesedauer: 1 Min.
Papst Franziskus bei einer Privataudienz am Mittwoch

Papst Franziskus hat wegen seines heftigen Ischias-Leidens am Freitag eine Audienz im Sitzen absolviert. "Ich sollte im Stehen mit Ihnen sprechen, aber Sie wissen, dass der Ischias ein etwas ungebetener Gast ist", sagte das Oberhaupt der katholischen Kirche zu Beginn seiner Ansprache vor Mitgliedern der vatikanischen Justiz. "Ich bitte um Entschuldigung, ich werde im Sitzen mit Ihnen sprechen."

In den vergangenen Wochen hatte der Papst wiederholt Termine wegen seines Ischias-Leidens abgesagt. Erst am Montag musste deshalb der Neujahrsempfang für die beim Vatikan akkreditierten Diplomaten verschoben werden. Auch zwei vorgesehene Messen konnte der Pontifex nicht selbst zelebrieren. Wegen seines Leidens hatte Franziskus bereits seine Teilnahme an Feierlichkeiten zum Jahreswechsel absagen müssen.

muk/noe