Papst Franziskus ruft Jahr der Familie aus

·Lesedauer: 1 Min.
Paar auf dem Petersplatz

Papst Franziskus hat ein Jahr der Familie ausgerufen. Dieses solle am 19. März 2021 beginnen und am 26. Juni 2022 enden, sagte das katholische Kirchenoberhaupt in seinem Sonntagsgebet vom Vatikan aus. Der Papst rief Familien dazu auf, das Vergeben über die Zwietracht zu stellen. In einer Familie sollten stets drei Worte hochgehalten werden, empfahl der Papst: "Bitte", "Danke" und "Entschuldigung".

Schon vor fünf Jahren hatte sich der Papst in seinem Schreiben "Amoris laetitia" (Die Freude der Liebe) dem Thema zugewandt. Nun pries er den "erzieherischen Wert", der von einer "auf Liebe gegründeten" Familie ausgehe. Der Heilige Stuhl in Rom veröffentlichte zudem zwölf Vorschläge für die Gemeinden und Diözesen, wie sie unter anderem bei der Vorbereitung auf die Ehe und bei der Erziehung von Kindern helfen könnten. Zudem werden Gesprächsrunden angeregt, die sich "der Schönheit und den Schwierigkeiten des Familienlebens" widmen.

ao/jes