Papst Franziskus in der Slowakei eingetroffen

·Lesedauer: 1 Min.
Papst Franziskus bei der Ankunft in Bratislava (AFP/Joe Klamar)

Papst Franziskus ist nach einem Besuch in der ungarischen Hauptstadt Budapest am Sonntagnachmittag in der Slowakei eingetroffen. Das Kirchenoberhaupt landete am Flughafen der Hauptstadt Bratislava, wie eine AFP-Reporterin berichtete. Dort wurde Franziskus von Präsidentin Zuzana Caputova empfangen.

Der Papst will vier Tage in der Slowakei bleiben und sich dabei unter anderem mit Vertretern der Roma-Minderheit sowie mit Holocaust-Überlebenden treffen. Für Sonntag ist noch eine Ansprache des Papstes in der vatikanischen Botschaft des überwiegend katholischen Landes geplant. Bei der Landung der Papst-Maschine läuteten die Glocken aller 2627 katholischen Kirchen des Landes.

Am Montag ist ein Treffen mit Vertretern der jüdischen Gemeinde der Slowakei geplant. Am Dienstag will das Kirchenoberhaupt die ärmeren östlichen Landesteile besuchen und dort Angehörige von Roma-Gemeinschaften treffen.

fwe/ju

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.