Papst reist im September nach Ungarn und in die Slowakei

·Lesedauer: 1 Min.
Papst Franziskus beim Mittagsgebet am Sonntag

Papst Franziskus reist im September nach Ungarn und in die Slowakei. Vom 12. bis zum 15. September werde er die Slowakei besuchen, sagte das Oberhaupt der Katholiken nach dem Mittagsgebet am Sonntag auf dem Petersplatz. Zuvor werde er am 12. September die Abschlussmesse des Eucharistischen Kongresses in der ungarischen Hauptstadt Budapest feiern.

In der Slowakei will der Papst nach Angaben des Vatikans neben der Hauptstadt Bratislava auch die Städte Presov, Kosice and Sastin besuchen. Obwohl das genaue Reiseprogramm noch nicht feststeht, gibt es keine Hinweise darauf, dass Franziskus bei seinem kurzen Aufenthalt in Budapest Vertreter der Regierung von Ministerpräsident Viktor Orban treffen wird. Der Papst hatte seine Reise nach Ungarn bereits im März angekündigt und dabei betont, dass es sich nicht um einen offiziellen Staatsbesuch handeln werde.

Der jüngste Besuch eines Papstes in der mehrheitlich katholischen Slowakei liegt bereits fast 18 Jahre zurück. Damals stattete Johannes Paul II. dem Land einen Besuch ab.

bfi/dja

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.