Pariser Louvre nach Coronavirus-Furcht wieder geöffnet

Louvre öffnet nach Virus-Furcht wieder für Besucher

Der Pariser Louvre hat nach einem Ausstand der Mitarbeiter wegen des neuartigen Coronavirus wieder geöffnet. Unter dem Beifall wartender Touristen öffneten am Mittwoch die Pforten des Museums, wie ein AFP-Reporter berichtete. Die Louvre-Angestellten hatten zwei Tage lang die Arbeit niedergelegt, da sie das Ansteckungsrisiko für zu hoch hielten.

Die Museumsleitung erklärte, sie habe zusätzliche Schutzmaßnahmen für die Belegschaft angeordnet, ohne Details zu nennen. Der Louvre hat jährlich rund zehn Millionen Besucher. 75 Prozent stammen aus dem Ausland, darunter sind viele Asiaten. Die Mitarbeiter beriefen sich auf eine Anordnung der Regierung, wonach Veranstaltungen mit mehr als 5000 Menschen auf engem Raum untersagt sind.

Das französische Gesundheitsministerium betonte dagegen, die Schließung des Museums sei aus Hygiene-Gründen nicht erforderlich, da Menschen dort nicht zusammengedrängt würden. Auch das Pariser Disneyland und andere Touristenattraktionen bleiben deshalb vorerst geöffnet. Mehrere Messen sowie der Pariser Halbmarathon wurden dagegen abgesagt.