Werbung

Pariser Luxus-Wohnung von Karl Lagerfeld wird versteigert

Die 260 Quadratmeter große Wohnung des verstorbenen Modeschöpfers Karl Lagerfeld wird am Dienstag in Paris versteigert. Das Startgebot für die futuristisch gestaltete Wohnung an der Seine wurde auf 5,3 Millionen Euro festgesetzt. (PATRICK KOVARIK)
Die 260 Quadratmeter große Wohnung des verstorbenen Modeschöpfers Karl Lagerfeld wird am Dienstag in Paris versteigert. Das Startgebot für die futuristisch gestaltete Wohnung an der Seine wurde auf 5,3 Millionen Euro festgesetzt. (PATRICK KOVARIK)

Die 260 Quadratmeter große Luxus-Wohnung des verstorbenen Modeschöpfers Karl Lagerfeld wird am Dienstag in Paris versteigert. Das Startgebot für die futuristisch gestaltete Wohnung im historischen Zentrum der französischen Hauptstadt wurde auf 5,3 Millionen Euro festgesetzt. Allein das Ankleidezimmer ist 50 Quadratmeter groß.

Lagerfeld hatte etwa zehn Jahre lang bis zu seinem Tod im Februar 2019 in der Wohnung gelebt. Sie befindet sich in einem Gebäude aus dem 17. Jahrhundert am Quai Voltaire und bietet eine spektakuläre Aussicht auf die Seine und den Louvre. Lagerfeld hatte die Wohnung mit Betonböden und Trennwänden aus sandgestrahltem Glas ausstatten lassen. Zur Auktion sind nur Bieter zugelassen, die 1,06 Millionen Euro als Sicherheit hinterlegt haben.

kol/mid