Parlament der Republik Moldau stimmt für pro-russische Minderheitsregierung

Das Parlament der Republik Moldau hat am Donnerstag einer Minderheitsregierung der pro-russischen Sozialisten das Vertrauen ausgesprochen. Zwei Tage nach dem Sturz der pro-europäischen Regierung von Ministerpräsidentin Maia Sandu übernimmt damit die Sozialistische Partei von Präsident Igor Dodon die Regierungsgeschäfte. Neuer Regierungschef soll der selbst nicht der Sozialistischen Partei angehörende 47-jährige Ex-Finanzminister Ion Chicu werden.