Parlament in Sri Lanka wählt Nachfolger von geflohenem Präsidenten Rajapaksa

Das Parlament von Sri Lanka wählt am Mittwoch einen neuen Präsidenten für die restliche Amtszeit des zurückgetretenen Gotabaya Rajapaksa. Drei Kandidaten bewerben sich: Regierungschef und Übergangspräsident Ranil Wickremesinghe, der frühere Bildungsminister Dullas Alahapperuma und der Chef der linken Oppositionspartei JVP, Anura Dissanayak. Der südasiatische Inselstaat erlebt derzeit eine massive Wirtschaftskrise und Massenproteste.

Rajapaksa war deshalb am 9. Juli außer Landes geflohen. Von Singapur aus erklärte er später seinen Amtsverzicht. Sein Mandat hätte regulär im November 2024 geendet. Der bisherige Regierungschef Wickremesinghe wurde daraufhin als Übergangspräsident vereidigt. Er hat gute Aussichten auf das Amt des Staatschefs, obwohl er als Kandidat des bei den Demonstranten verhassten Lagers der Rajapaksa-Anhänger gilt.

pe/noe

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.