Parteitags-Panne: Nach einstündigem Warten: AfDler wählen Kandidaten für Bundestagswahl

Hamburger AfD stellt Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl auf.

Erst wurde gewartet, dann wurde gewählt: Die Hamburger AfD hat am Sonntagmittag ihren Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl aufgestellt. In den Elbarkaden hat sich  die Mehrheit für den Landesvorsitzenden Bernd Baumann entschieden. 64 von 124 Personen stimmten für ihn.

Zunächst gab es noch eine Panne bei der sogenannten Wahlaufstellungsversammlung. Aufgrund eines Formfehlers bei der Mitglieder-Akkreditierung musste die Versammlung mit einstündiger Verzögerung starten. Gestört wurde die Veranstaltung zudem durch eine kleine Demonstration: Rund 30 Personen protestierten auf Fahrrädern und mit Klingeln und Sirenen gegen den AfD-Parteitag. Gewählt wurde am Ende dennoch.

Bei der Aufstellung der Landesliste kam es dabei zu einer Kampfkandidatur. Neben dem etablierten Landeschef Bernd Baumann traten auch Jens Eckleben (Bezirksabgeordneter Nord) und Schatzmeisterin Nicole Jordan an.

Baumann setzte...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen