Nach Party-Exzess im "Mekka der Volltrottel": Oliver Pocher legt gegen Giulia Siegel nach

teleschau
·Lesedauer: 2 Min.
Giulia Siegels exzessive Party in Dubai war ein gefundenes Fressen für Comedian Oliver Pocher, der ihre Aktion auf Instagram auseinandernahm. (Bild: 2020 Joshua Sammer / Joshua Sammer)
Giulia Siegels exzessive Party in Dubai war ein gefundenes Fressen für Comedian Oliver Pocher, der ihre Aktion auf Instagram auseinandernahm. (Bild: 2020 Joshua Sammer / Joshua Sammer)

Der Alkohol floss in Strömen: Giulia Siegel und drei ihrer prominenten Freunde feierten ausgelassen in Dubai, als würde es Corona nicht geben. Oliver Pocher reagierte mit Spott auf Instagram und legte nun im Interview mit RTL nach. Offenbar hat Siegel sich bereits bei ihm gemeldet.

Dass sich Comedian Oliver Pocher gerne die Aktivitäten diverser Influencer in seiner "Bildschirmkontrolle" auf Instagram vornimmt und vorführt, ist bekannt: Zuletzt nahm er sich DJane und Moderatorin Giulia Siegel zur Brust, die auf Instagram die ausgelassene Feier, die sie mit Freunden in Dubai zelebrierte, dokumentierte. Social Distancing wurde in Corona-Zeiten nicht eingehalten, dafür floss offenbar ordentlich Alkohol. "Früher dachte man wirklich, mit dem Ballermann 6 ist der Tiefpunkt Image-mäßig erreicht. Das hat Dubai jetzt aber lässig unterflogen", ätzte Pocher gegenüber RTL.

Zu Siegels ausgelassener Party mit Marcus Prinz von Anhalt, Georgina Fleur und Kubilay Özedemir in einer Zeit, in der in Deutschland über einen erneuten Lockdown diskutiert wird, hat der Moderator eine klare Meinung: "Kann man gerne mal privat machen. Muss man aber vielleicht nicht mit seinen ganzen Followern teilen." Dies brachte er in seiner "Bildschirmkontrolle" auch zum Ausdruck, die er mit "Fremdschamalarm in Dubai" betitelt hatte. Auf das Champagnertrinken auf Ex und das Trällern von Ballermann-Hits im "Mekka der Volltrottel" (O-Ton Pocher) reagierte der 43-Jährige mit der Forderung, man solle "dem ein oder anderen den Pass wegnehmen".

Auf Dubai schaute Giulia Siegel offenbar tief ins Glas - und legte die AHA-Regeln sehr locker aus, wie ihre Follower auf Instagram beobachten konnten. (Bild: 2020 Gisela Schober / Gisela Schober)
Auf Dubai schaute Giulia Siegel offenbar tief ins Glas - und legte die AHA-Regeln sehr locker aus, wie ihre Follower auf Instagram beobachten konnten. (Bild: 2020 Gisela Schober / Gisela Schober)

Oliver Pocher: "Einfach vielleicht das Handy wegnehmen"

Die Reaktion kam promt: Giulia Siegel kontaktierte den Comedian nach dessen Video. "Und die sagte auch, ihre Kinder finden das ganz lustig, und die geht ja immer relativ offen mit diesen ganzen Sachen um", zitiert Oliver Pocher die DJane. Er selbst hält die Aktion der 46-Jährigen nach wie vor für kein gutes Signal. "Man kann momentan machen, was man möchte. Man kann auch in den Urlaub fliegen, man kann nach Dubai, man kann überall hin", stellte er einerseits klar. "Aber vielleicht überlegt man sich auch für alle Leute, die das vielleicht jetzt nicht gerade können, wie man sich da in der Außenwirkung verhält", forderte er am Rande von Vorbereitungen zu seiner neuen Show "Pocher vs. Influencer" ein. Man solle überlegen, sich jetzt etwas defensiver zu verhalten, bis so etwas wieder für alle möglich sei.

Im Zweifel gab er mit "Einfach vielleicht das Handy wegnehmen" noch einen wirksamen Tipp mit auf den Weg. Einen Rat, den er sicher auch gerne den Influencern geben würde, mit denen er schon seit Längerem auf Kriegsfuß steht. Vier dieser followerstarken Kontrahenten wird sich der Entertainer in seiner neuen Show "Pocher vs. Influencer" (Mittwoch, 7. April, 20.15 Uhr, RTL) stellen. Mut, Geschicklichkeit und Grips sind nach Angaben des Senders gefragt. Im Kampf gegen das Influencer-Quartett steht Oliver Pocher zeitweise seine Frau Amira zur Seite.