Patrick Swayze: Lederjacke aus "Dirty Dancing" teuer versteigert

Patrick Swayze: Lederjacke aus "Dirty Dancing" teuer versteigert

Fast acht Jahre ist es nun her, dass "Dirty Dancing"-Star Patrick Swayze an Bauchspeicheldrüsenkrebs gestorben ist. Jetzt sind einige Dinge aus seinem Nachlass am Freitag bei einer Auktion unter den Hammer gekommen. Darunter auch die schwarze Lederjacke, die der Schauspieler als Johnny Castle im Kultfilm "Dirty Dancing" trug.

Das gute Stück brachte laut "BBC News" stolze 62.500 Dollar, umgerechnet 57.000 Euro, ein. Diese Summe lag damit ein Vielfaches über den ursprünglich geschätzten Preis von 6.000 Dollar.

Doch das "Dirty Dancing"-Requisit ist nicht das Einzige, was bei "Julien's Auctions" in Los Angeles für ordentliches Geld den Besitzer wechselte. Ein Surfbrett von Patrick Swayze aus dem Thriller "Point Break – Gefährliche Brandung" wurde für 64.000 Dollar versteigert, ein Neoprenanzug des Darstellers von denselben Dreharbeiten für 9.000 US-Dollar.

Patrick Swayzes Witwe Lisa Niemi hat ein "gemischtes Gefühl", was den Verkauf der Gegenstände betrifft. Im Interview mit "BBC News" gestand sie: "Obwohl es eine gute Sache ist, ist es gleichzeitig auch schwierig. Ich bin so eine glückliche Frau, einen Mann gehabt zu haben, der mich so geliebt hat wie Patrick."

Patrick Swayze verstarb im September 2009 im Alter von gerade einmal 57 Jahren. Er erlag seinem Krebsleiden. Der Schauspieler kam in den 80er-Jahren insbesondere durch den Kultfilm "Dirty Dancing" zu weltweiter Berühmtheit. Für seine Rolle in dem romantischen Drama "Ghost" erhielt Patrick Swayze zudem einen Golden Globe.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen