Peinliche Panne: Neues russisches Fußballtrikot mit kopfstehender Flagge

Die neuen russischen Trikots in einem Laden

Nach einer peinliche Panne beim Hersteller Adidas boykottiert die russische Fußball-Nationalmannschaft ihre neuen Trikots für die kommenden EM-Qualifikationsspiele: Die Nationalelf werde einfach die alte Ausrüstung weiter nutzen, erklärte der russische Fußballbund am Mittwoch. Grund ist ein Fehler bei der Reihenfolge der Nationalfarben an den Ärmeln der neuen Jerseys: Darauf steht die russische Flagge Kopf.

Statt Weiß, Blau, Rot sind die Farben auf den Trikots in der Reihenfolge Rot, Blau, Weiß angeordnet - wie auf der serbischen Flagge. Fans fiel der Fehler nach der Vorstellung der neuen Ausrüstung sofort auf. "Tolle Kleidung für das serbische Team... Also wann werdet ihr das russische Outfit enthüllten?" frotzelte ein Nutzer auf Instagram unter einem Adidas-Foto der Trikots.