Peinliche Panne in Trumps Lager

Peinliche Panne in Trumps Lager

Kurz nachdem Donald Trump seine bislang größte Niederlage als Präsident der USA einstecken musste, passierte seinem Lager offenbar eine weitere Panne. Denn obwohl die Abstimmung über die Abschaffung von Obamacare im letzten Moment scheiterte, liefen in den USA offenbar trotzdem Spots, die den Politikern der Republikaner für die Abschaffung dankten, wie unter anderem "New York Daily News" berichtet.

Folgen Sie Yahoo! Deutschland auf Facebook

"Republikaner halten ihre Versprechen, mit einem neuen Plan für eine bessere Gesundheitsfürsorge", hieß es unter anderem in den Werbespots, die in verschiedenen Städten der USA liefen und unterschiedlichen Politikern der Partei dankten. Darunter Darrel Issa aus Kalifornien, der seit 2001 Mitglied des Repräsentantenhauses der Vereinigten Staaten ist. Gezeigt wurden die Spots  dem Bericht zufolge am Freitag  in der Werbepause von Basketballspielen, produziert hat sie die Organisation  "American Action Network", die den Republikanern und Donald Trump nahe steht.

Wie es dazu kommen konnte, dass die Spots trotz der gescheiterten Abstimmung im Repräsentantenhaus ausgestrahlt wurden, ist nicht bekannt. "New York Daily News" konnte zumindest noch keinen Sprecher der Organisation für ein Statement erreichen.

Die Neuerung des Gesundheitssystems gehört zu den zentralen Wahlkampfversprechen von Donald Trump. Doch diese Woche hatten selbst Republikaner ihm ihre Unterstützung verweigert.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen