Pelé spielt im Krankenhaus mit seiner Tochter Karten

·Lesedauer: 1 Min.
Brasiliens Fußballidol Pelé (AFP/NELSON ALMEIDA)

Der brasilianischen Fußball-Legende Pelé geht es drei Wochen nach seiner Darm-Operation immer besser. Ihr Vater habe in den vergangenen Tagen "einige Fortschritte gemacht", schrieb seine Tochter Kely Nascimento am Freitag im Online-Netzwerk Instagram zu einem Foto, auf dem Pelé lächelnd beim Kartenspielen zu sehen ist. Ihr Vater habe ihr ein Kartenspiel beigebracht und haushoch gewonnen, fügte Nascimento hinzu.

Der dreifache Weltmeister, der mit bürgerlichem Namen Edson Arantes do Nascimento heißt, war am 4. September im Albert-Einstein-Krankenhaus in São Paulo wegen eines "verdächtigen" Tumors am Dickdarm operiert worden. Vergangene Woche konnte er die Intensivstation verlassen.

Pelé gilt als einer der größten Fußballer aller Zeiten. In den vergangenen Jahren hatte er immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Im April 2019 musste Pelé in einem Krankenhaus in Paris wegen einer schweren Harnwegsentzündung behandelt werden. Er leidet auch an Hüftproblemen und ist auf eine Gehhilfe angewiesen.

mid/gap

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.