Pfeilschwanzkrebse: Liebenswerte, lebende Fossilien werden in Delaware geschützt

Sie kommen immer im Juni an die Küste von Delaware in den USA, um bei Flut zu laichen.

Pfeilschwanzkrebse sind für die Sicherheit menschlicher Impfstoffe von entscheidender Bedeutung, da ihr Blut Zellen enthält, die die biomedizinische Industrie verwendet, um Impfstoffe - einschließlich des Covid-19-Impfstoffs - zu testen und sicherzustellen, dass sie nicht mit Bakterien kontaminiert sind. Um ihnen ihr (blau-farbenes) Blut zu entziehen, wird ihnen direkt ins Herz gestochen. Danach werden sie wieder ins Meer entlassen. Was mit ihnen passiert, darum kümmert sich die Wissenschaft nicht. In Asien landen sie nach dem Bluten für die Medizin als Delikatesse auf dem Teller. Auch Fischer benutzen sie als Köder. Sowohl in der Medizin als auch bei der Fischerei gibt es Alternativen zum grausamen Ausbluten oder Aufspießen der Wesen, die schon seit 450 Millionen Jahren auf dieser Erde leben.

Heute sind die Pfeilschwanzkrebse vom Aussterben bedroht.

Nachdem sie die Dinosaurier überlebt haben, stehen die Pfeilschwanzkrebse vor ihrer ultimativen Herausforderung: dem Menschen.

In Delaware ist jedoch ein neues Bewusstsein erwacht. Man ist stolz auf die seltenen, wenig bekannten lebenden Fossilien.

Laurel Sullivan, zuständig für Fortbildung beim Amt für Umweltschutz in Delaware (education coordinator at the Delaware Department of Natural Resources and Environmental Control's Coastal Programs): "Es sieht aus als ob der Sand sich bewegt, aber sie, das weibliche Tier, ist da drunter, und all die Männchen sind da um sie herum, weil sie ihre Eier befruchten wollen."

Glenn Gauvry, Präsident des Vereins für Umweltforschung und Entwicklung (Ecological Research & Development Group): "Ich glaube, sie schaffen es und werden überleben. Es werden andere Testmethoden entwickelt für die Medizin und die Fischer können andere Köder verwenden. So stehen die Tiere weniger unter Druck."

Sullivan meint: "Sie haben sich 450 Millionen Jahren nicht verändert. Sie sind wirklich liebenswert. Sie haben nichts an sich, mit dem sie uns weh tun könnten, nichts Bedrohliches. Sie leben einfach ihr Leben."

Und genau das wollen die Umwelt- und Tierschützer in Delaware den lebenden Fossilien ermöglichen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.