"Phantastische Tierwesen"-Star Ezra Miller erneut verhaftet

·Lesedauer: 2 Min.
Zum zweiten Mal binnen weniger Wochen ist Schauspieler Ezra Miller verhaftet worden. (Bild: Dimitrios Kambouris / Getty Images)
Zum zweiten Mal binnen weniger Wochen ist Schauspieler Ezra Miller verhaftet worden. (Bild: Dimitrios Kambouris / Getty Images)

Die Negativschlagzeilen um Ezra Miller reißen nicht ab: Der Schauspieler, der aktuell in "Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse" im Kino zu sehen ist, wurde verhaftet - zum zweiten Mal binnen weniger Wochen.

Ezra Miller steht erneut im Visier der Polizei. Wie das US-Magazin "Variety" berichtet, wurde der Schauspieler ("Phantastische Tierwesen") auf Hawaii verhaftet. Ihm wird Körperverletzung zweiten Grades vorgeworfen. Damit kommt der 29-Jährige einmal mehr mit dem Gesetz in Konflikt. Schon vor vier Wochen war Miller von der Polizei festgenommen worden, nachdem er wegen ordnungswidrigen Verhaltens und Belästigung negativ aufgefallen war.

Nun war offenbar ein Ausraster des Schauspielers in einem Privathaus ursächlich für das Eingreifen der Polizei. Demnach soll Miller einen Stuhl nach einer 26-Jährigen geworfen, nachdem diese ihn aufgefordert hatte, ihr Haus zu verlassen. Die Frau erlitt wegen der Attacke eine Schnittverletzung am Kopf. Ende März war Ezra Miller in einer Karaokebar festgenommen worden, weil er dort Gäste belästigt und beleidigt hatte.

Ezra Miller setzt seine Karriere aufs Spiel

Die Negativschlagzeilen könnten die Karriere von Ezra Miller, die zuletzt an Fahrt gewonnen hatte, empfindlich ausbremsen. Unter anderem berichtete "Rolling Stone", dass Warner und DC beschlossen hätten, künftige Projekte mit dem Schauspieler vorerst auf Eis zu legen. Das gilt jedoch nicht für das Comic-Spektakel "The Flash", das mit Miller in der Hauptrolle 2023 sein Kino-Debüt feiert.

Auch ein Aus des Schauspielers in der Filmreihe "Phantastische Tierwesen" scheint möglich. In der Ablegerreihe des "Harry Potter"-Universums verkörpert der US-Amerikaner Credence Barebone. Generell scheint die Zukunft des Franchise derzeit auf der Kippe zu stehen. Grund dafür ist der enttäuschende Start des jüngsten Films "Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse". Nicht nur hagelte es durchwachsene Kritiken, an den Kinokassen in Nordamerika fuhr der Fantasyfilm am Startwochenende das schlechteste Einspielergebnis eines Films aus dem Harry-Potter-Universum überhaupt ein.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.