Phantom-Unfall auf der A7: Woher bekommt Google eigentlich seine Infos?

Ein Unfall auf der A7 bei Waltershof, in nördlicher Richtung. Mehrere Kilometer Stau, die Spur, die auf der interaktiven Karte von Google Maps zu sehen ist, ist dunkelrot markiert. Heißt: Alles vollgestopft! Doch weder Polizei noch Feuerwehr haben Kenntnisse über einen Unfall. Wie kann das sein? Und: Woher bekommt Google überhaupt seine Infos?

Eine simple These: Google hört die Funkdurchsagen aller Verkehrswarnungen von allen Radiosendern durch, wertet diese aus und bettet sie in die interaktive Karte mit entsprechender Markierung ein. Einfach, effektiv.

Google: Daten stammen aus einer Vielzahl von Quellen

Ob es tatsächlich so ist, konnte eine Sprecherin des Unternehmens auf MOPO-Nachfrage nicht bestätigen. Ihre Antwort: „Die Daten in Google Maps stammen aus einer Vielzahl von Quellen. Darunter kommerzielle Datenunternehmen,...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo