Pilot löst versehentlich Großalarm am Amsterdamer Flughafen aus

Amsterdamer Flughafen Schiphol

Mit einem versehentlichen Knopfdruck hat ein Pilot einen Großeinsatz am Amsterdamer Flughafen Schiphol ausgelöst. Der Pilot des Fluges Amsterdam-Madrid habe aus Versehen einen Alarmknopf gedrückt, mit dem Flugzeugentführungen gemeldet werden können, erklärte die spanische Fluggesellschaft Air Europa am Mittwochabend. "Es ist nichts passiert, alle Passagiere sind wohlauf und warten darauf, bald fliegen zu können. Wir entschuldigen uns aufrichtig", schrieb die Airline auf Twitter.

Die niederländische Polizei hatte zuvor einen "verdächtigen Zwischenfall" in einem Flugzeug auf dem Amsterdamer Flughafen Schiphol gemeldet. Eine Stunde später meldete die Polizei, alle Insassen hätten die Maschine sicher verlassen. Die Flughafenverwaltung hatte laut der niederländischen Nachrichtenagentur ANP eine "ernste Lage, die große Auswirkungen auf die Bevölkerung haben kann" gemeldet.

Aufnahmen vom Flughafen zeigten zahlreiche Polizei- und Rettungswagen rund um das Flugzeug, Teile des Airports waren abgeriegelt. Schiphol gehört zu den wichtigsten europäischen Flughäfen und fertigt pro Jahr mehr als 70 Millionen Passagiere ab.