Pizarro stellt neuen Bundesliga-Rekord auf

Bundesliga-Rekord: Claudio Pizarro vom 1. FC Köln wird zum 124. Mal eingewechselt

Claudio Pizarro vom 1. FC Köln schreibt wieder einmal Bundesliga-Geschichte.

Beim 2:0-Erfolg im rheinischen Derby gegen Bayer Leverkusen wurde der 39-Jährige zum 124. Mal eingewechselt. Das ist neuer Bundesliga-Rekord.


Vor kurzem erst baute der Peruaner seine irre Tor-Serie aus, als er gegen den VfB Stuttgart zum 1:0 traf. 

In 19 Saisons und insgesamt dem 20. Kalenderjahr in Folge war der Top-Stürmer damit in Erstliga-Pflichtspielen erfolgreich. Insgesamt stehen für Pizarro 194 Treffer zu Buche - inklusive der zwei Tore für Chelsea in der Premier League.


In 20 Kalenderjahren am Stück immer mindestens ein Tor zu erzielen, war bisher nur Schalke-Legende Klaus Fischer gelungen. 

Bester ausländischer Torschütze 

Darüber hinaus ist er erfolgreichste ausländische Torschütze der Bundesliga (vorher Giovane Élber, 133 Tore/260 Spiele) mit 194 Tore in 461 Spielen. Sein Torrekord mit 19 Treffern steht aus der Saison 2000/01 für Werder. 2011/12 (18 Treffer) und 08/09 (17) kam er noch zweimal nah dran.

Sein Treffer für die Geißböcke gegen Stuttgart katapultierte in einer weiteren Rekordliste nach vorne: "Pizza" ist mit 39 Jahren, fünf Monaten und einem Tag der viertälteste Torschütze der Bundesliga-Geschichte hinter Mirko Votava (40 Jahre, 3 Monate, 30 Tage), Manfred Burgsmüller (39/7/14) und Morten Olsen (39/6/18).

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen