Plädoyers gegen Mutter von fünf getöteten Kindern aus Solingen erwartet

·Lesedauer: 1 Min.
Justitia (AFP/INA FASSBENDER)

Viereinhalb Monate nach dem Beginn des Mordprozesses gegen die Mutter von fünf getöteten Kindern aus Solingen wird für Dienstag (09.15 Uhr) vor dem Landgericht Wuppertal der Beginn der Plädoyers erwartet. Die Angeklagte Christiane K. muss sich wegen heimtückischen Mordes verantworten. Sie soll ihre fünf jüngsten Kinder am 3. September 2020 in ihrer Wohnung erstickt beziehungsweise erwürgt haben.

Laut Anklagevorwurf verabreichte sie ihren drei Töchtern und zwei Söhnen im Alter von eineinhalb bis achteinhalb Jahren verschiedene Medikamente und tötete sie dann in der Badewanne. Die toten Kinder soll die zur Tatzeit 27-Jährige in Handtücher gewickelt in ihre Betten gelegt haben. Ihr sechstes Kind, ein damals elfjähriger Junge, war nicht zu Hause und überlebte. Der Fall sorgte bundesweit für Entsetzen.

ruh/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.