Das planen Stadt und Bahn - Paul-Heyse-Unterführung: Wie geht es mit dem Schandfleck weiter?

AZ

Sie zählt zu den hässlichsten Orten Münchens: die Paul-Heyse-Unterführung. Seit Jahren dauert das Hick-Hack um eine Verschönerung an, jetzt soll endlich eine Lösung her.

Ludwigsvorstadt - Obwohl die Paul-Heyse-Unterführung mitten im Stadtzentrum liegt, ist sie wahrlich keine Zierde für München. Deshalb gibt es seit Jahren Diskussionen um eine Sanierung der Unterführung, doch bisher konnte keine für alle Seiten zufriedenstellende Lösung gefunden werden.

Pläne zur Verschönerung gibts schon länger: Die Seitenwände sollen neu verkleidet werden, eine neue LED-Effektbeleuchtung ist ebenfalls vorgesehen.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen