Playoff-Finale mit dem EHC - Don Jackson: Auf der Jagd nach Titel Nr. 007

Matthias Kerber

Für den EHC Red Bull München geht es ab Sonntag gegen die Grizzlys Wolfsburg um den zweiten Titel der Vereinshistorie, für Trainer Don Jackson um seinen siebten. "Sein Ruf ist schlicht legendär!"

München - Sein Name: Jackson, Don Jackson. Der Mann mit der Lizenz zum Siegen, der Mann, der vom Titelfieber befallen ist, der mit einem Goldfinger gesegnet ist, wenn es darum geht, aus seinen Spielern das Bestmögliche herauszukitzeln. Und nun befindet sich Jackson auf der Jagd nach Titel Nr. 7.

Pardon, Titel Nr. 007. Der Amerikaner hat den EHC Red Bull München, den amtierenden Meister, erneut ins DEL-Finale geführt. Da geht es ab Sonntag (16.45 Uhr, Sport1) in der Neuauflage des Finales der Vorsaison gegen die Grizzlys Wolfsburg um den Titel. Den zweiten für den EHC, den bereits siebten für Jackson, den erfolgreichsten Coach der DEL-Historie.

Man gewinnt nur zweimal? Nicht, wenn man Jackson heißt, er ist immer auf Titel-Mission. Fünf Mal mutierte er mit den Eisbären Berlin zum Meisterpokal-Hochstemmer (2008, 2009, 2011, 2012, 2013) und in der Vorsaison wurde er mit dem EHC seinem Ruf gerecht, dass er ein Titelnimmersatt ist.

Ziel die Titelverteidigung

Auch dieses Mal will Jackson und seine Bande der Konkurrenz nur noch Liebes- (und Titel)grüße vom Oberwiesenfeld senden. "Im Sport kann es immer nur ein Ziel geben, ganz oben zu stehen. Wer klein denkt, wird klein bleiben", sagte Jackson der AZ, "wir sind vor der Saison in die Mission Titelverteidigung gestartet.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen