Nach Pleite eines Gier-Bankers: Villen-Ausverkauf an der Elbchaussee

Das Nobel-Haus und sein gesamter Inhalt werden verscherbelt.

Shoppen mal anders! An der Elbchaussee wird eine Jugendstilvilla (für 3,7 Millionen Euro) und jedes Einrichtungsstück, das nicht niet- und nagelfest ist, vom Insolvenzverwalter verkauft – der insolvente Ex-Besitzer sitzt im Knast.

Der Fall von Heinrich Maria Schulte machte deutschlandweit...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen