Nach Pleite eines Gier-Bankers: Villen-Ausverkauf an der Elbchaussee

Das Nobel-Haus und sein gesamter Inhalt werden verscherbelt.

Shoppen mal anders! An der Elbchaussee wird eine Jugendstilvilla (für 3,7 Millionen Euro) und jedes Einrichtungsstück, das nicht niet- und nagelfest ist, vom Insolvenzverwalter verkauft – der insolvente Ex-Besitzer sitzt im Knast.

Der Fall von Heinrich Maria Schulte machte deutschlandweit...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo