Polestar 2: Produktion gestartet, Auslieferungen ab Sommer

de.info@motor1.com (Stefan Wagner)
Polestar 2 Produktion in Luqiao, China

Es gibt auch frische Daten zu Reichweite, Fahrleistungen und Preis des elektrischen Crossover

Polestar hat offiziell mit der Produktion seines ersten rein elektrischen Autos, dem Performance-Crossover Polestar 2, begonnen. Der 2 ist auch das erste rein elektrische Modell in der gesamten Volvo Car-Gruppe.

Die Fertigung findet im chinesischen Luqiao statt. In einem Werk, das Geely gehört und von Volvo betrieben wird. Polestar-CEO Thomas Ingenlath sagt dazu:

„Die Welt sieht sich derzeit mit enormen Umbrüchen angesichts der Coronavirus Pandemie konfrontiert. Wir beginnen die Produktion nun unter herausfordernden Umständen und der Fokus liegt natürlich auf der Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter. Der Produktionsstart ist eine großartige Leistung und das Ergebnis großer Anstrengungen der Mitarbeiter in der Fabrik sowie dem Team, das die Lieferkette sichert. Ich habe großen Respekt vor dem gesamten Team – mein ausdrücklicher Dank gilt den Mitarbeitern.“

So geht es weiter mit Polestar

Die ersten Fahrzeuge werden in Europa ausgeliefert. Der Zeitplan sieht hier den Sommer 2020 vor. China und Nordamerika folgen kurz darauf. 

Polestar hat auch die Angaben zu technischen Daten und Preisen nochmal leicht korrigiert. Nach aktuellem Stand schafft der Polestar 2 mit seiner 78-kWh-Batterie eine WLTP-Reichweite von 470 Kilometer. Zwei Elektromotoren sorgen für eine Leistung von 408 PS und 660 Nm Drehmoment. Damit sol der Allradler in 4,7 Sekunden von 0-100 km/h beschleunigen.

Laut Hersteller ist der Polestar 2 überdies das weltweit erste Auto mit integrierten Google Android-Infotainmentsystem. Es beinhaltet auch den Google Assistant, Google Maps und den Google Play Store. In Deutschland wird das Auto ab 57.900 Euro erhältlich sein.