"Politbarometer": CDU im Saarland klar vor der SPD

Kramp-Karrenbauer (L.)und Rehlinger

Kurz vor der Landtagswahl im Saarland am Sonntag liegt die CDU in einer Umfrage für das ZDF klar vor dem Regierungspartner SPD. Die Union kommt im "Politbarometer" auf 37 Prozent, die SPD auf 32 Prozent. Damit gäbe es eine klare Mehrheit für die derzeit regierende Koalition aus CDU und SPD. Es könnte aber auch knapp für ein rot-rotes Bündnis reichen.

Die Linkspartei kommt laut der am Donnerstagabend veröffentlichten Umfrage auf 12,5 Prozent. Die Grünen liegen bei 4,5 Prozent und würden damit genauso wie die FDP mit vier Prozent den Einzug in den Landtag verpassen. Die AfD erreicht in der Umfrage sechs Prozent und würde damit erstmals in das Landesparlament einziehen.

Für die Umfrage befragte die Forschungsgruppe Wahlen am Mittwoch und Donnerstag 1132 Wahlberechtigte. Das ZDF wies ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei den Werten nicht um eine Prognose für den Ausgang der Wahl am Sonntag handele, sondern um ein Stimmungsbild zum jetzigen Zeitpunkt. Umfragen enthalten zudem immer statistische Fehlerbereiche.

Im Saarland regiert seit 2012 eine schwarz-rote Landesregierung unter Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU). Für die SPD tritt die derzeitige Landeswirtschaftsministerin Anke Rehlinger als Spitzenkandidatin an. Während Kramp-Karrenbauer das Bündnis mit der SPD fortsetzen will, lehnt ihre SPD-Herausforderin Festlegungen in der Koalitionsfrage ab. Damit könnte es im Saarland auch zum ersten rot-roten Regierungsbündnis in einem westdeutschen Bundesland kommen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen