Politiker, Polizisten, Kinder: Niederländer halten Händchen gegen Homophobie

Mit der Aktion reagieren die Menschen auf einen Angriff auf zwei schwule Männer.

Händchenhaltend haben Politiker, Polizisten, Schulkinder und andere Bürger in den Niederlanden ein Zeichen gegen schwulenfeindliche Gewalt gesetzt. Sie folgten einem Aufruf der Fernsehmoderatorin Barbara Barend. Zuvor waren in Arnheim nahe der deutschen Grenze zwei Männer, die händchenhaltend spazieren gegangen waren, von mehreren Jugendlichen zusammengeschlagen worden.

Solidaritätskundgebung am Samstag

Politiker ließen sich ungeachtet ihrer sexuellen Orientierung aus Protest...Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen