Polizei in Bayern fahndet nach entflohenem Mörder

Die Polizei in Bayern fahndet nach einem entflohenen Mörder. Der verurteilte Straftäter flüchtete am Donnerstagnachmittag unter bislang unbekannten Umständen aus einem Fenster am Amtsgericht Regensburg, wie das Polizeipräsidium Oberpfalz in Regensburg mitteilte. Der 39-Jährige gelte als gewalttätig.

Der Mann wurde unter anderem wegen Mords und Raubs mit Todesfolge rechtskräftig verurteilt. Er verbüßt seit 2011 eine lebenslange Freiheitsstrafe. Wegen einer Straftat in einer Justizvollzugsanstalt sollte er am Donnerstag am Amtsgericht Regensburg vorgeführt werden. Dort floh er aus einem Fenster des im Erdgeschoss liegenden Anwaltszimmers.

Die genauen Umstände der Flucht wurden den Angaben zufolge noch geprüft. Die Polizei fahndete mit einem Großaufgebot nach dem Mann. Auch ein Hubschrauber war im Einsatz. Die Sicherheitsbehörden baten die Bevölkerung darum, Hinweise zum Aufenthaltsort des Flüchtigen über den Polizeinotruf 110 zu melden. Keinesfalls solle der Mann angesprochen werden, er "könnte gewalttätig reagieren", warnte die Polizei.

hex/cfm