Polizei ermittelt nach Fund von totem Flüchtling in brandenburgischem Wald

·Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht (AFP/Ina FASSBENDER)

Nach dem Tod eines Flüchtlings hat eine Mordkommission der Polizei im brandenburgischen Frankfurt an der Oder Ermittlungen zur Todesursache aufgenommen. Die Rettungsleitstelle erhielt am Dienstag einen Notruf eines arabisch und englisch sprechenden Manns, der dringend Hilfe für einen Freund benötigte, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Beamte fanden anschließend eine siebenköpfige Menschengruppe im Wald auf der brandenburgischen Seite der deutsch-polnischen Grenze.

Dabei wurde auch ein toter Mann entdeckt. Er konnte den Angaben zufolge anhand seines Passes als 25-jähriger Iraker identifiziert werden. Eine Obduktion soll nun weitere Erkenntnisse zur Todesursache ergeben.

awe/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.