Polizei erschießt in Hollywood Mann mit Schutzweste

·Lesedauer: 1 Min.
Foto vom Tatort auf dem berühmten Sunset Boulevard

Polizisten haben in Hollywood einen Mann in Schutzweste erschossen, nachdem dieser ihren Wagen gerammt hatte. Die Beamten seien nach einem Polizeiruf auf dem berühmten Sunset Boulevard unterwegs gewesen, als ein Wagen plötzlich vor ihnen gestoppt habe und im Rückwärtsgang gegen ihr Fahrzeug gefahren sei, erklärte die Polizeibehörde der kalifornischen Metropole (LAPD) am Samstag auf Twitter.

Nach dem Vorfall habe der mit einer kugelsicheren Weste bekleidete Fahrer seinen Wagen verlassen und sei mit der rechten Hand hinter dem Rücken auf die ebenfalls ausgestiegenen Polizisten zugegangen. Er habe dabei "3, 2, 1" gerufen und angefangen, seinen rechten Arm nach vorne zu bewegen. In dem Moment hätten die Polizisten das Feuer auf ihn eröffnet. Der Mann sei noch am Tatort für tot erklärt worden.

Der Sunset Boulevard wurde vorübergehend für den Verkehr gesperrt. Auf Fotos war eine mit einem weißen Laken bedeckte Leiche neben einem schwarzen Fahrzeug zu sehen, dessen Fenster an der Fahrerseite zersplittert war. Nach LAPD-Angaben untersuchen polizeiinterne Ermittler derzeit die Hintergründe des Vorfalls.

ans/noe